Erster Rücktritt aus dem Kreisrat

Donnerstag, 07. Juli 2016

Kronstadt – Der erste Rücktritt aus dem am 5. Juni gewählten Kronstädter Kreisrat wurde in der ordentlichen Sitzung, die am Dienstag, dem 5. Juni einberufen worden war, verzeichnet. Marius Dunca (PSD) reichte sein Rücktrittgesuch ein, nachdem er als Interims-Vorsitzender der Kreisorganisation seiner Partei ernannt worden war. An seine Stelle wird laut Vertretern der Sozial-Demokratischen Partei der Sportlehrer Ciprian Anghel rücken. Zwei Punkte der Tagesordnung lösten längere und kontroverse Diskussionen aus, schließlich konnten diese doch angenommen werden. Dabei handelte es sich um die Übernahme seitens der Generaldirektion für Sozialbeistand und Kinderschutz (DGASPC) des Heimes für Behinderte Canaan von Schirkanyen/Şercaia und des Kronstädter Tageszentrums für Blinde. Dieses sei die einzige Institution, die laut eines kürzlichen Beschlusses des Arbeitsministeriums damit beauftragt werden kann.

Schließlich wurde der Beschluss angenommen, wobei drei Mitglieder des Kreisrates beauftragt wurden, mit der Leitung genannter Direktion deren neue Struktur auszuarbeiten. Diskussionen gab es auch bezüglich der Übergabe des Abschnittes der Kreisstraße DJ 107E in der Ortschaft Ucea an die Gemeinde, damit diese den Straßenteil im Kontext der bevorstehenden Arbeiten an der Gemeindeinfrastruktur laut einer vom Kreisrat angenommenen Strategie verwaltet. Schließlich stimmten die 33 anwesenden Ratsmitglieder dafür. Am gleichen Tag fand auch eine Begegnung der neuen Leitung des Kreisrates und des Präfekten mit den gewählten Bürgermeistern aus dem Kronstädter Kreisgebiet statt. Aufgefordert wurden die Bürgermeister, eine Einschätzung der notwendigen Mittel in jeder Ortschaft zu machen und Vorschläge einzureichen, damit Projekte ausgearbeitet werden für die Finanzierung verschiedener Programme. Derartige Begegnungen sollen  ab August dann auch in den vier Gebieten des Kreises – Reps/Rupea, Fogarasch/Făgăraş, Burzenland/Ţara Bârsei, Tărlungeni/Vama Buzăului organisiert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*