Erster Umsetzungsvertrag steht

Bis zum Jahresende soll das Gebäude des Kinder-Reha-Zentrums saniert sein

Freitag, 11. Mai 2012

Bürgermeister Klaus Johannis und Eugen Bălan, der Direktor der Firma SC Balor Cons SRL, unterzeichneten den Bauvertrag. Foto: Hannelore Baier

Hermannstadt - Den Vertrag für das Umsetzen der Modernisierungsarbeiten im Tageszentrum für behinderte Kinder in der Streiu-Allee unterzeichneten Bürgermeister Klaus Johannis und Eugen Bălan, der Direktor der Firma SC Balor Cons SRL, die den Bauauftrag auf Grund einer Ausschreibung erhalten hat.

Für 1,08 Millionen Lei (ohne Mwst.) werden die Struktur des Gebäudes und dieses insgesamt saniert, ein neuer Zugang geschaffen und ein Fahrstuhl angebaut, die Fenster ersetzt, die Raumeinteilung verändert und die Fußböden neu gelegt. Desgleichen sind u.a. die Wärmeisolierung des Gebäudes, eine Klimaanlage sowie das Anbringen eines Video-Überwachungssystems vorgesehen. Die Arbeiten sollen demnächst beginnen und neun Monate andauern.

Direktor Bălan erklärte, man habe sie so geplant, dass sie bis zum Jahresende abgeschlossen sind. Die Tätigkeit des Zentrums soll während der Baumonate nicht beeinträchtigt werden. Im Tageszentrum werden autistische Kinder sowie Kinder mit neuromotorischen Behinderungen und aus Familien mit sozialem Risiko betreut. 

Das Modernisierungsvorhaben des Kinder-Reha-Zentrums ist eines der Projekte innerhalb des Integrierten Stadtentwicklungsplanes. Aus EU-Mitteln stehen Hermannstadt/Sibiu hierfür insgesamt 15 Millionen Euro zur Verfügung. Das Entwicklungssystem umfasst drei Komponenten und zwar die Infrastruktur, den Wirtschafts- und den sozialen Bereich. Der Finanzierungsvertrag für das Projekt zur Sanierung des Reha-Zentrums sowie jener für die Modernisierung der Schmidtgasse/Str. Faurului waren mit der Entwicklungsagentur der Region Zentrum am 5. August vergangenen Jahres unterzeichnet worden.

Parallel zur Sanierung des Gebäudes wird das Rathaus in der Umgebung des Zentrums durch die eigene Baufirma DPC Modernisierungen durchführen lassen. Die Zufahrtswege und Alleen um die  Tagesstätte sollen hergerichtet werden, um die Bedingungen in der gesamten Gegend zu verbessern, sagte Bürgermeister Klaus Johannis.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*