Erstes Street Art Festival in Hermannstadt

An sieben Hermannstädter Schulfassaden entstehen zurzeit Kunstwerke

Freitag, 21. August 2015

Diese Schlafende der SWEET DAMAGE CREW entsteht an der Fassade der Schule Nr. 21. Foto: Die Veranstalter

Hermannstadt – Die erste Auflage des „Street Art Festival“ findet in Hermannstadt/Sibiu bis Sonntag, den 23. August, statt. Im Rahmen des Festivals, welches sich vornimmt, die Stadt durch Kunst wieder aufleben zu lassen und so ihre Tradition als Kulturstadt zu ergänzen und fortzuführen, erstellen über 20 rumänische und ausländische Künstler dauerhafte Arbeiten an den Fassaden mehrerer Schulen zum Thema „Wenn in Gefahr, Flügel verwenden!“. Die Bilder wurden im Vorfeld und gemeinsam mit der Hermannstädter Stadtverwaltung so ausgewählt, dass sie zum jeweiligen Stadtbild passen. Einige der Künstler, deren Arbeiten auf insgesamt über 200 Quadratmetern entstehen, sind Dandu AlexanDRU, Lavinia Creţu, Ştefan Creţu, HOMEBOYLDJ, KITRA, ORTAKU, Dan Raul Pintea, SWEET DAMAGE CREW oder Alexandru Zidaru. Der Ehrengast des Festivals ist Dan Perjovschi, der zu Beginn des Festivals eine Konferenz in Form eines Dialogs mit den Künstlern in der Habitus-Buchhandlung am Kleinen Ring/Piaţa Mică gehalten hat.
Die sieben Standorte, an denen die Kunstwerke zurzeit entstehen, sind die Gymnasialschule Nr. 1, das Constantin-Noica-Lyzeum, das Nicolae-Iorga-Lyzeum, die Gymnasialschule Nr. 21, die Regele-Ferdinand-Schule, die Radu-Selejan-Schule sowie die Schule Nr. 20. Das Publikum ist willkommen, den Künstlern bei der Arbeit zuzusehen. Weitere Informationen zum Festival und den Künstlern sind bei der Internetadresse www.facebook.com/pages/Street-ART-Festival-Sibiu zu erfahren. Das Festival findet in Zusammenarbeit mit dem Hermannstädter Bürgermeisteramt statt.


Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*