Erstmals Haft für Tierquälerei

Sonntag, 19. November 2017

Bukarest (ADZ) - Juristische Premiere in Rumänien: Erstmals wurde eine Haftstrafe wegen Tierquälerei verhängt. In Tulcea wurde ein bereits Vorbestrafter zu sechs Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt, nachdem er einem Hund ohne ersichtlichen Grund zahlreiche Hieb- und Stichverletzungen mit einem Ziersäbel zugefügt hatte. Zum Tatzeitpunkt habe sich das Tier in einem Zwinger befunden und damit keinerlei Bedrohung dargestellt. Zur Haft kommt eine Geldstrafe von über 5000 Lei hinzu.

Kommentare zu diesem Artikel

Klaus Christian, 20.11 2017, 16:08
Seit wann besitzen / benutzen Rumänen Ziersäbel???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*