Erzeugerpreise steigen im September

Mittwoch, 08. November 2017

Bukarest (ADZ) - Die Erzeugerpreise in der Industrie haben im September dieses Jahres um 0,3 Prozent gegenüber August 2017 bzw. um 4,3 Prozent gegenüber dem September 2016 zugelegt. Wie das nationale Statistikamt (INS) kürzlich mitteilte, stiegen die Erzeugerpreise in der verarbeitenden Industrie im Jahresvergleich um 5,2 Prozent. Stark zugelegt haben dabei die Produktion und Verarbeitung von Koks und Rohöl (plus 16,5 Prozent) sowie die Metallurgie (plus 14,4 Prozent). Laut Eurostat lagen die Erzeugerpreise für die Industrie insgesamt im September 2017 14,9 Prozent höher als im Basisjahr 2010. Ähnliche Anstiege verzeichneten noch Bulgarien (plus 13,2 Prozent), Estland (15,1 Prozent), Lettland (14,4 Prozent) und Polen (11,4 Prozent). Der durchschnittliche Anstieg in der EU betrug 5,6 Prozent, in der Eurozone 4,9 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*