Es wird jetzt keine dritte Amtsenthebung geben

Ponta: Warum sollen wir den Streit in der PDL unterbrechen?

Dienstag, 26. März 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die direkte Einmischung von Staatspräsident Traian Băsescu in die Angelegenheiten der PDL hat auch auf der anderen Seite des politischen Spektrums Reaktionen ausgelöst. Insbesondere Innenminister Radu Stroe (PNL) äußerte öffentlich, dass man sich eine dritte Amtsenthebung von Traian Băsescu überlegen müsse: „Diesmal hat er nicht nur geredet, diesmal hat er etwas getan.“ Diesen Vorschlag wollte Radu Stroe auch in den Leitungsgremien der PNL einbringen. Ähnlich äußerte sich der führende PSD-Politiker Viorel Hrebenciuc.

Dazu meint der PNL-Vorsitzende Crin Antonescu: „Die Aussagen der zwei sind gesund und natürlich. Die PNL wird jedoch kein Verfahren zur Amtsenthebung beginnen.“ Obzwar man über den Auftritt von Băsescu auf dem Konvent der PDL nicht einfach hinwegsehen könne. Der Ehrenvorsitzende der PSD, Ion Iliescu, bezeichnete das Eingreifen von Băsescu als verfassungswidrig, dessen Beziehung zur PDL sei „unnatürlich“.
Auch seine Ankündigung, dass er eine neue Rechtspartei gründen wolle, sei „unvorsichtig“, er müsse damit warten, bis sein Mandat als Staatschef zu Ende geht.

PSD-Vorsitzender und Premier Victor Ponta sagte in einem TV-Gespräch: „Warum sollen wir uns in die Angelegenheiten der PDL einmischen? Sollen sich die Leute ruhig noch ein paar Wochen zanken.“ Er sei entschieden gegen eine neue Amtsenthebung von Traian Băsescu.

Kommentare zu diesem Artikel

Paul, 27.03 2013, 23:58
Bitte um Erklärungen:
-Was sind Tatingagenturen?Haben die etwas mit Hagefonds,Chirogen,Kommonisten zu tun?
-Rumänien kuppt bei 50 Prozent.Was will der Kommentator damit sagen?
Norbert, 27.03 2013, 22:33
Herr Sraffa ,bein Beitritt Rumäniens zur EU (großer Fehler) betrug die Staatsverschuldung 14 Prozent Im Jahr 2012 35 Prozent. So schnell wie die Schulden in dieser kurzen Zeit nach oben gehen Nichtskönnerstaat.,klaut noch nicht mal ein Rumäne einAuto .Schaum wir uns Ende des Jahres mal die Lage an. Rumänien kuppt bei 50 Prozent. Ende des Jahres werden sie von den Tatingagenturen herabgesuft. Von jetzt bbb wohin auch immer. Der Zinssatz den Die Nichtskönner auf dem Markt für Kredite hinblättern werden.,wird sie zum absaufen treiben. Hellau..Hellau..Kann man alles Zahlen mäßig im Netz nachschauen..
sraffa, 27.03 2013, 18:26
Norbert, Rumänien ist nicht Mitgled des EURO-Raumes und hat ja bereits Hilfs-Kredite von IMF und EU erhalten; ausserdem exerziert es ja bereits in Abstimmung mit dem IMF ein Sparprogramm.
Noch einmal : GR und Zypern haben hier rein gar nichts mit Rumänien zu tun. Anders als diese Länder hat nämlich Rumänien sein Strukturproblem früh erkannt und rechtzeitig gegen gesteuert. In diesem Land gibt es nämlich einen verantwortungsvollen Notenbankpräsidenten ( Übrigens ein Olteni, die einzig wahren Rumänen ) der schon Jahre zuvor gemerkt hat wohin der Hase läuft und Zinsen in der Boomzeit schön hoch gehalten hat und dabei wirtschaftliches Feingefühl und Unabhängigkeit an den Tag gelegt hat - etwas das Ihnen, Norbert, vollkommen abgeht.
Norbert, 27.03 2013, 16:23
Rumänien hat gegenüber fast allen EU Ländern noch die wenigsten Schulden. Man kan aber mal nachschauen ,das würde ich mal raten,das DIE SCHULDEN RUMÄNIENS SCHNELLER nach oben schießen. ZWEITENS IST RUMÄNIEN AUF DEM STAND EINES ENTWICKLUNGSLANDES,MIT GANZ WENIGER EIGENER KONKURIERNDER INDUSTRIE .DAS MEISTE IST IN Besitz ausländischer FIRMEN.Sie agieren als zulieferungland für die Industrienationen.Ihre unmittelbaren Gegner jetzt und in der ZUKUNFT SIND Bulgarien ,die TÜRKEI, Ukraine.DIE GROßE kONKURENZ IST China , INDIEN DER ASIATISCHE Raum.Deswegen brauchen die RUMÄNIEN NICHT DIE HÖHE DER Verschuldung wie die anderen NATIONEN. Sie werden schon bei mindestens 50 PROZENT IHRE Schwierigkeiten bekommen.Dises werden wir in naher Zukunft erleben .Rumänien liegt bei jeztzt schon über 40 prozent SCHULDENLAST.Dann das wichtigstem, es gibt kein europäisches LAND UND AUCH NICHT dIE EU,die Gelder zu verfügung zustellen.Das machen die RUMÄNEN NUR MIT DEM IWF aus ..DANN Amen. MEINE Prognose wird eintrffn, weil diese selbst ein 10 JÄHRIGES Kind formulieren könnte.Die RUMÄNEN STEHEN MIT IHRER kLAUMENTALIETÄT SO FÜR LANGE EIT IM fOKUS,DAS ICH DAS MAL ERST ERLEBEN WILL WIE DIE rEGIERUNGEN IN IHREN lÄNDERN DAFÜR WERBEN FÜR DAS kLAULAND RUMÄNIEN GELDER zu verfügung zu stellen. Bei ZYpern ist Schluß.
sraffa, 27.03 2013, 14:33
Im Gegensatz zu Griechenland, Zypern, Ungarn hat Rumänien frühzeitig das Reformprogramm des IMF akzeptiert und ist hin sichtlich Verschuldung und wirtschaftlichen Perspektiven meilenweit entfernt von den fast bankrotten EURO-Ländern. Da Rumänien noch über den RON verfügt kann es eine Exportfähigkeit auch anpassen. Die steigenden Exportzahlen Rumäniens beweisen dies nachdrücklich, diesbezüglich ist das Land immer noch auf dem richtigen Weg. Norbert, von mir können Sie meinen Saft wieder bekommen.
Norbert, 27.03 2013, 01:26
Egal was Rumänen in Rumänien politisch machen,es führt in richtung Griechenland oder Zypern .sie brauchen noch nicht mal im Euro sein. Das Kapital ist entscheidend,und Kapital braucht ruhige, sichere Verhältnisse.Dies ist in rumänien nach kurzen aufschwung ,und jetzt seit jahren in der Rezession nicht gegeben, und wird auch die nächsten 10 jahre nicht mehr kommen. Die direkten investitionnen im jahr 2012 betrugen etwas mehr wie 1 milliardeEURO.Deswegen ergibt es keinen Sinn, über Themen in diesem forum ernsthaft zu diskutieren aus deutscher sicht. Nur schwache Leute in diesem forum machen dies. Man muß und das tue ich ja überwiegend. Die Politik und deren schwachen Unterstützer in diesem Forum, der lächerlichkeit Preisgeben. Allso ,Das ganze Verwaltungs und Politik Kaka in Rumänien ,muß man an die Wahrheit festhalten. Und die ist samt der romaniesierten Deutschen!! in Deutschland nichts WERT,dESWEGEN MACHT MAN SICH LUSTIG. IN 2 jAHRZEHNTEN kann des durch aus anders sein. Dann wird man dies auch ernst nehmen.
Manfred, 26.03 2013, 20:44
@iancu!Wenn alle Deutschen so wären wie Norbert,hätte D Wirtschaftsergebnisse wie Somalia,Afghanistan etc.,zum Glück ist es nicht so.
Manfred, 26.03 2013, 20:12
Norbert!Wie Sie täglich beweisen,können Sie gar nichts,aber das perfekt!Ich korrigiere:Sie können dummes,hirnloses Zeug schreiben,Stammtischparolen dreschen(zu vertragen ab 3 Promille),in selbstverliebtem Größenwahn schwelgen.
Norbert, 26.03 2013, 19:10
HERR GUIDO ..ICH KANN !UND VOR ALLEN DINGEN !!GAR KEINE lUST!! MICH UM EMPFINDLICHKEITEN VON MENSCHEN ZU KÜMMERN. wie sie auf das eine oder andere reagieren. Wenn es wieder was gibt ,wo sie sich über das freuen, was ichs schreibe.. na. dann freuen sie sich. Ich jedenfals werde das tempo noch erhöhen. So wie die Kanzlerin dies in Europa tut Rumänien (verwaltung und Politik) muß nicht nur in diesem Forum ,sondern auch in der EU der lächerlichkeit preisgegeben werden. So nähmlich stellt sich das LAND DA. DA WIRD MAN SEINE NHÄNGER HABEN . und auch seine GEGNER.Das aber HERR Guido ist ,so wichtig wie wenn in CHINA EIN REISBEUTEL PLATZT. Rumänien wird in der eu als lächerlicher Staat empfunden, und dann muß man es auch schreiben.
Norbert, 26.03 2013, 19:00
Iancu ,ist kein deutscher Name.daher nehme ich sie als rumäne war und denke das sie sich da nicht so auskennen.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*