Essen für die Seele

„Soul Kitchen“ morgen bei Cărtureşti

Mittwoch, 15. Februar 2012

Kneipenbesitzer Zinos (Adam Bousdoukos) ist vom Pech verfolgt: Erst zieht seine Freundin Nadine für einen neuen Job nach Shanghai, dann erleidet er einen Bandscheibenvorfall. Er betreibt ein mäßig laufendes Schnitzel- und Frikadellenrestaurant in Hamburg. Als er in seiner Not den exzentrischen Chefkoch Shayn Weiss (Birol Ünel) anstellt, bleiben auf einmal auch noch die ohnehin schon wenigen Stammgäste aus. Doch dann taucht auch noch sein leicht krimineller Bruder Illias (Moritz Bleibtreu) auf und bittet ihn um Hilfe. Während Zinos überlegt, wie er den Laden los wird, um Nadine nach China folgen zu können, locken die Musik und die ausgefallene Speisekarte immer mehr Szenepublikum an. Das "Soul Kitchen", das Essen für die Seele bietet, wird immer beliebter.
 

"Soul Kitchen" nennt sich die Filmkomödie des deutschen Regisseurs FatihAkin nach einem gemeinsam mit Hauptdarsteller Adam Bousdoukos verfassten Drehbuch. Weltpremiere hatte der Spielfilm am 10. September 2009 im Rahmen der 66. Filmfestspiele von Venedig, wo er den Spezialpreis der Jury gewann. Am 25. Dezember 2009 startete er in den deutschen Kinos. Am Ende der ersten Woche stand er schon auf Platz 5 der deutschen Kinocharts.

Der warmherzige Film um die Menschen im Umfeld eines von der Schließung bedrohten Restaurants, dem "Soul Kitchen", kann als eine Liebeserklärung des Regisseurs an seine Heimatstadt Hamburg interpretiert werden. Den Film widmet Regisseur Fatih Akin seinem Bruder Cem. Sein Streifen behandelt nämlich gerade das Verhältnis von Brüdern untereinander. Akin selbst nennt den Film einen "modernen Heimatfilm".

Denn darin ginge es um "Familie und Freunde, um Liebe, Vertrauen und Loyalität - und um den Kampf für die Heimat als einen Ort, den es in einer zunehmend unberechenbaren Welt zu schützen gilt". Der Regisseur engagiert zahlreiche Darsteller aus seinen früheren Produktionen.

Wer "Soul Kitchen" sehen möchte, der kann morgen in die Teestube der Cărtureşti-Buchhandlung in Temeswar/Timişoara kommen. Um 18.30 Uhr findet da die bereits zur Tradition gewordene Filmvorführung des DAAD Temeswar statt. Die Filmreihe "...mitten in Deutschland" wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kulturzentrum Temeswar veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*