EU bewilligt 10 Millionen Euro für Gaspipeline

Freitag, 12. September 2014

Chişinău (ADZ) - Die Europäische Union hat für den Ausbau der Gaspipeline Jassy/Iaşi–Ungheni bis in die moldauische Hauptstadt Chişinău zusätzlich 10 Millionen Euro bewilligt. Laut dem Wirtschaftsministerium der Republik Moldau soll das Geld 2015 ausgezahlt werden.  Der Wirtschaftsminister der Moldau, Andrian Cându, erklärte, der Anschluss an das Gasnetz Rumäniens sei nicht gegen Russland gerichtet, sondern diversifiziere lediglich die Ener-gieressourcen des Landes und konsolidiere die Energiesicherheit. Sollten Gaslieferungen über die Ukraine unterbrochen werden, könne russisches Gas über Rumänien bezogen werden. Das Thema wurde auch mit dem Vizepräsidenten des Verwaltungsrats von Gazprom, Valeri Golubev, besprochen, so Cându.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*