EU-Gelder für fünfte Bukarester U-Bahn-Strecke in zwei Stufen

Donnerstag, 14. Juli 2016

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Kommission hat am Dienstag der stufenweisen Finanzierung der fünften Bukarester U-Bahn-Strecke Râul Doamnei – Eroilor zugestimmt. Die erste Phase beläuft sich auf 200 Millionen Euro, wovon 170 Millionen Euro mit Europäischen Fonds für regionale Entwicklung aus dem Finanzierungsprogramm für den Zeitraum 2007 bis 2013 kofinanziert werden. Die zweite Phase wird aus dem Programm für die Jahre 2014 bis 2020 finanziert. Insgesamt wird das Projekt über 480 Millionen Euro kosten.

Die U-Bahn-Linie 5 soll die Fahrzeit zwischen dem Wohnviertel Drumul Taberei und Eroilor um 20 Minuten verkürzen. Rund die Hälfte der 335.000 Einwohner von Drumul Taberei und anliegenden Vierteln werden die neue U-Bahn-Strecke benutzen, schätzen Experten. Dadurch soll auch der Oberflächenverkehr entlastet werden. Die fünfte U-Bahn-Linie hat eine Länge von 6,7 Kilometer und 10 Haltestellen sowie ein Depot an der Haltestelle Valea Ialomiţei. Bis Ende 2017 sollen die Arbeiten bis Eroilor beendet werden. Die Weiterführung der Linie in Richtung Universitätsplatz, Iancului-Platz und Pantelimon-Viertel befindet sich noch in der Projektphase.

Kommentare zu diesem Artikel

gerd, 16.07 2016, 10:29
Gesamtes Projekt 480 Mio Euro, 10%--48 Mio Euro, ist schon aufgeteilt wer wieviel in die eigenen Taschen bekommt?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*