EU-Kommission bewilligt Projektfinanzierung

11 Projekte im Wert von 500 Mio. Euro laufen weiter

Freitag, 13. Januar 2017

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Kommission hat die Finanzierung zur Weiterführung von 11 Projekten im Wert von 500 Millionen Euro bewilligt. Wie die EU-Kommissarin für Regionalpolitik, Corina Creţu, am Mittwoch erklärte, handelt es sich um Projekte, die im Zeitraum 2007–2013 begonnen wurden und in der aktuellen Programm-Periode weitergeführt werden. Unter den Projekten befindet sich der Bau des Autobahnteilstücks Deva–Dumbrava (Kreis Temesch/Timiş). Ein weiteres Transportprojekt ist die Sanierung der Bahnstrecke Simeria–Coşlariu (Kreis Alba), auf der Züge in Zukunft mit einer Geschwindigkeit von 160 km/h verkehren sollen.

Des Weiteren werden Projekte zur Müllentsorgung und -verarbeitung in den Landeskreisen Klausenburg/Cluj, Alba, Suceava, Dolj, Bihor und Vrancea finanziert. Bei diesen geht es einschließlich um die Schließung mit EU-Standards nicht konformer Müllhalden. In den Kreisen Gorj und Bacău soll die Infrastruktur zur Wasserversorgung und Abwasseraufbereitung durch die EU-finanzierten Projekte verbessert werden. Unter anderem soll dabei die Wasserqualität in den Stadtgebieten verbessert werden.

Im Kreis Iaşi steht das Geld für ein Projekt zur Verfügung, welches die Überschwemmungsgefahr im Einzugsgebiet Prut-Bârlad eindämmen soll. 16.000 Einwohner des Kreises Iaşi sollen besser gegen Überschwemmungen geschützt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*