EU-Kommission deckt Kosten für Autobahnen

Samstag, 22. November 2014

Bukarest (ADZ) - Die Europäische Kommission hat am Mittwoch beschlossen, Rumänien zusätzlich 262 Millionen Euro für Autobahnen aus Kohäsionsfonds zur Verfügung zu stellen, wie aus einer Pressemitteilung der Kommission hervorgeht. Mit dem Geld werden die Kosten für die bereits gebauten Autobahnen zwischen Arad und Temeswar sowie die Umfahrung der Stadt Constanţa gedeckt. Diese wurden ursprünglich vom rumänischen Staat aus Haushaltsmitteln, Zuschüssen der EU-Kommission sowie Krediten von der Europäischen Investitionsbank (EIB) und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) finanziert. Der Beitrag der Exekutive aus Brüssel steigt auf 287 Millionen Euro für die Autobahn Arad–Temeswar und auf 151,5 Millionen Euro für die Umfahrung von Constanţa.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*