EU-Kommission kann 400 Millionen Euro zurückerstatten

Dienstag, 17. November 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Europäische Kommission hat beschlossen, die Zahlungen an Rumänien betreffend das Operationelle Sektorielle Programm zur Steigerung der wirtschaftlichen Wettbewerbsfähigkeit (POSCCE) wieder aufzunehmen. Zunächst handelt es sich um 400 Millionen Euro, die die Europäische Kommission für die Periode 2007 – 2013 rückerstatten kann. Im Dezember 2014 und im April 2015 war nämlich die Zahlung für einige Achsen unterbrochen worden. Diese Zahlungen sind für die Achsen 1 und 4 im September 2015 wieder aufgenommen worden und für Achse 3 eben jetzt. Diese Projekte waren aber nicht unterbrochen worden, sie sind mit Geld vom Staatshaushalt weiter gelaufen. Die Absorption bei POSCCE kann 90 Prozent erreichen.

Kommentare zu diesem Artikel

Rolf Joachim, 18.11 2015, 03:23
Wer kann mit diesem Bericht etwas anfangen???

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*