EU-Minigipfel: Ponta verspricht rumänischen Verbrauchern sinkende Energiepreise

Bankgeheimnis gekippt, EU-Zinssteuergesetz soll verschärft werden

Freitag, 24. Mai 2013

Um niedrigere Energiepreise zu erreichen, will Victor Ponta die Förderungen für Grünstrom zurückfahren. Foto: Agerpres

Bukarest/Brüssel (ADZ) - Zwei Zentralthemen standen am Mittwoch im Mittelpunkt des Sondergipfels der EU-Staats- und Regierungschefs: die hohen Energiepreise sowie eine Strategie zur verstärkten Bekämpfung der Steuerhinterziehung oder -vermeidung.

Laut Abschlusserklärung des Gipfeltreffens sollen nunmehr noch bis Jahresende das EU-Zinssteuergesetz verschärft sowie Regelungen für den automatischen Austausch von Bankdaten erarbeitet werden – womit das Bankgeheimnis für Ausländer aus Nicht-EU-Staaten gekippt wäre. Zwar stellten sich Luxemburg und Österreich zunächst gegen einen vollen Datenaustausch quer, doch wollen auch sie bis Jahresende (Österreich) bzw. ab 2015 (Luxemburg) mitmachen, nachdem die europäische Zinsbesteuerung auch auf Drittländer (Schweiz, Liechtenstein, Monaco, Andorra und San Marino) ausgeweitet wird.

Angesichts der Wirtschaftskrise in vielen EU-Staaten beschlossen die Staatenlenker zudem, Industrie und Verbrauchern durch niedrigere Energiepreise entgegenzukommen. Entsprechend soll die EU-Kommission bis Anfang 2014 die Förderrichtlinien im Energie- und Umweltbereich revidieren, damit Energiepreise gesenkt, Investitionen erleichtert, Energiequellen diversifiziert und der Energiebinnenmarkt vollendet werden können. EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy gab sich auch gegenüber der Schiefergas-Förderung offen – in „einigen Mitgliedstaaten“ könne Schiefergas durchaus „Teil ihres Energiemixes“ werden, so der Gipfelchef.

Der sich erstmals an einem Gipfeltreffen beteiligende rumänische Regierungschef ließ auf einer Pressekonferenz die heimischen Verbraucher wissen, dass die Regierung schon „kommende Woche die Förderungen für Hersteller von Grünstrom zurückfahren“ wird – damit würden auch die Energiepreise endlich sinken, da sich die „grünen Zertifikate immerhin in den Rechnungen der Verbraucher und Industrie widerspiegelt haben“. Victor Ponta zufolge wurde auch eine „Teilfinanzierung“ des Nabucco-Pipeline-Projekts durch die EU beschlossen, obwohl das Projekt als solches in der Abschlusserklärung nicht erwähnt wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 27.05 2013, 14:13
Es wird nicht besser,Ottmar!Deinen Gossenjargon kannst Du auf Deinen Baustellen verwenden, für hier ist er unangebracht!
Ottmar, 26.05 2013, 18:54
Dann formuliere ich es eben so. @Helmut wie braun ist deine Zunge schon bei der schleimigen Art in der du versuchst Ponta in den Arsch zu kriechen
Herbert, 24.05 2013, 20:07
Gibt es kein anderes Bild von Ponta? Ich kann dieses dümmliche Grinsen nicht mehr sehen. Damit zeigt er ganz deutlich, dass er die Bevölkerung nicht ernst nimmt!
Manfred, 24.05 2013, 18:57
Josef!So lange halten Deine Versprechen,sich nicht mehr zu Wort zu melden!Sag was Du zu sagen hast,für Deinen Privatfrust sind wir nicht zuständig.
Josef, 24.05 2013, 18:23
<<Kommentar entfernt>>
Ottmar, 24.05 2013, 16:02
<<Kommentar entfernt>>
Ottmar, 24.05 2013, 16:00
Helmut das war wieder ein intelligenter Beitrag Marke Helmut. @Manfred wie es scheint warst du nie so wirklich in Rumänien
Manfred, 24.05 2013, 13:59
@Ottmar!Manchmal muß man die Menschen wirklich erst überzeugen,das kann dauern.Mir ist es schon mehrfach gelungen,Leute zu überzeugen,energiesparende Haushaltsgeräte zu kaufen.Ein Stromverbrauchsmesser(richtiger Ausdruck?)wirkte da doch scon mehrfach Wunder.In einigen Städten habe ich auch gesehen,das recht viele Wohnungen mit eigener Gasheizung ausgestattet sind-ein Umdenken findet schon statt,wenn auch sicher noch nicht überall.
Helmut, 24.05 2013, 13:46
@ottmar.....als alter Gauner/Dieb der Sonderklasse weist Du ganz genau wie man Leute betrügen kann und glaubst auch andere sind so veranlagt wie Du.Das Du der intelligenteste Deutsche auf Erden bist ist uns allen schon hinlänglich bekannt. (..auch der Führer war einst der größte Deutsche).Eigentlich bist Du und ein armseliger Wicht und unfähig für ehrliche Arbeit.
Ottmar, 24.05 2013, 11:44
Der Ponta redet doch nur Schmarren. Wie meint er wenn die Förderung für alternative Energieerzeugung zurückgefahren wird werden die Stromkosten dann bezahlt. Meint dieser hirnrissige Plagiator dass die Investoren von Windkraftwerken und Sonnenkollektor Kraftwerken die Kosten dann selber übernehmen. Der Endverbraucher wird immer die Zeche zahlen. Der Oberdummkopf sollte mal lernen seinen Rumänen beizubringen wie man effektiv Energie spart. Dann gäbe es nämlich ein Überangebot an Energie und das senkt die Preise. Aber Heizungsregulierung durch öffnen des Fensters im Winter. Heizen der Wohnung mit der offenen Gasflamme des Ofens. Nicht Verputzen von Fenster und Türisolierungen, Kein Einbau von Thermostaten an Radiatoren, keine Wärmemessung an Radiatoren, ,
all dies ist zwar Betrug am Nachbarn weil der ja mit zahlt beim derzeitigen Heizungsverteilsystem aber sparen von Heizenergie ist das nicht. Die Rumänen stehen sich mit Ihrer Betrugsmentalität definitiv selber im Weg und werden es mit Norberts Worten zu sprechen nie zu etwas bringen weil ihr erster Anspruch der Diebstahl vom Nachbarn ist. Alle obige Beispiele begegnen mir täglich in Rumänien. Und dann gibt es noch die Dummköpfe von der Universität aus Temesvar die über Stosslüftung und andere Energieverschwendung referieren die aber wegen fehlender mathematischer Rechenkenntnisse und physikalischem Basiswissen nicht den geringsten Schimmer von Thermodynamik und Thermo-Speicher-Kapazität haben und nur dummes behaupten aber die Rumänen glauben das alles weil sie auch nicht rechnen können..

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*