EU-Mittel für Landkreiswege

Modernisierte Straßen entlang des Nordhanges des Fogarascher Gebirges

Samstag, 14. Oktober 2017

Kronstadt – Die als „Weg am Fuße des Gebirges“ („drumul de sub munte“) bekannten Landkreis-Straßen werden mit EU-Mitteln modernisiert. Das ermöglicht der Finanzierungsvertrag, der am Donnerstag zwischen Direktor Dan Popa seitens der Entwicklungsagentur Zentrum mit Sitz in Karlsburg/Alba Iulia und Adrian Veştea, Vorsitzender des Kreisrates Kronstadt, beim Sitz des Kreisrates unterzeichnet wurde.

Es handelt sich um eine Trasse von 53 km, die folgende Ortschaften verbindet: Şinca Veche – Şercăiţa – Bucium – Mărgineni – Şebeş - Recea – Gura Văii – Lisa – Sâmbăta de Sus – Drăguş - Viştea de Sus – Viktoriastadt/Oraşul Victoria – Ucea de Sus. Die Gesamtinvestition beträgt rund 149 Millionen Lei (fast 33 Millionen Euro), die größtenteils aus Mitteln des regionalen operationellen EU-Programmes für 2014-2020 finanziert werden. Rund 4km der Strecke werden aus dem Kronstädter Kreishaushalt als Eigenbetrag modernisiert.
Es sei das erste Mal, dass im Kreis Kronstadt/Braşov europäische Mittel für Ausbesserung von Landkreisstraßen zur Verfügung stehen, sagte Adrian Veştea nach der Vertragsunterzeichnung. Auch ein zweites ähnliches Projekt (Modernisierung von Landkreisstraßen, die die Verbindung zum Nachbarkreis Covasna bilden), für das weitere 25 Millionen Euro beantragt werden, habe gute Chancen bewilligt zu werden.

Die Arbeiten betreffen nicht nur die eigentliche Fahrbahn, sondern auch das Einrichten von 21 Haltestellen für den öffentlichen Nahverkehr, den Bau von 15 Brücken, Anlegen von Gehsteigen, moderne Wegmarkierung samt Metallgelände und Verkehrszeichen sowie Ausbesserung von Zufahrtswegen. Die Arbeiten sollen 2021 beendet werden.
Der „Weg am Fuße des Gebirges“ verbindet die nahe des Nordhanges der Fogarascher Berge gelegenen Ortschaften, die bisher als relativ abgelegen galten. Zu der wirtschaftlichen Bedeutung kommt auch die touristische Komponente hinzu, zumal auch die Verbindung dieses Weges mit der Transfogarascher Hochstraße („Transfăgărăşan“) bei Cârţişoara (Kreis Hermannstadt/Sibiu) erfolgen kann.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*