EU-Mittel für Schulen in Region Zentrum

Dienstag, 29. Januar 2019

Hermannstadt – Die an fünf Schulen in den Landkreisen Kronstadt/Braşov, Muresch und Hermannstadt/Sibiu angegangenen Investitionen werden 2019 mit im Rahmen des Programms Regio zur Verfügung gestellten EU-Mitteln im Wert von 9,7 Millionen Lei fortgesetzt. Die Schulen in den Gemeinden Agestendorf/Augustin, Törzburg/Bran, Alt-Schenk/Şinca Veche (Kreis Kronstadt), Grubendorf/Ceuaşu de Câmpie (Kreis Muresch) und Henndorf/Brădeni (Kreis Hermannstadt) bekommen mithilfe der Entwicklungsagentur Zentrum (ADR Centru) die Möglichkeit, Ausstattungen und technische Anlagen anzuschaffen und Arbeiten zur Erneuerung der Schulgebäude zu finanzieren.
Das allgemeine Ziel der Maßnahme ist es, den Teilnahmegrad der Schüler im Rahmen des Pflichtunterrichts dank eines leistungsfähigen Bildungssystems zu erhöhen, das die notwendigen Humanressourcen für eine nachhaltige sozial-wirtschaftliche Entwicklung bietet. Das spezifische Ziel des Projektes ist dabei die Gewährleistung eines entsprechenden, zugänglichen und qualitativ hochwertigen Bildungsangebotes. Von den vorgenannten Schulen, die Teil eines weitläufigen Projektes in der Region Zentrum sind, das insgesamt 1320 Kindergärten, Schulen und Lyzeen sowie elf Studentenheime umfasst, werden das Sextil-Puşcariu-Lyzeum in Törzburg und die Allgemeinschulen in Agestendorf sowie Alt-Schenk mit etwas über 7 Millionen Lei, die Allgemeinschule in Grubendorf mit rund 766.000 Lei und die Schule in Henndorf mit rund 2 Millionen Lei gefördert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*