EU-Mittel für Zeiden

Stadtzentrum soll saniert werden

Sonntag, 10. März 2013

Kronstadt - Die Sanierung des historischen Stadtzentrums von Zeiden/Codlea soll nun über  EU-Mittel (Regionales Operationales Programm) finanziert werden. Dieses teilte der Zeidner Bürgermeister Cătălin Munteanu (PNL) mit. Er nannte auch die dafür vorgesehene Summe – 3 Millionen Euro. Als Eigenbeitrag kommen der Zeidner Stadtverwaltung nur zwei Prozent dieser Investition zu. Bei der Sanierung des Zeidner Stadtzentrums handelt es sich um ein älteres Projekt. Nun stehen die Verwirklichungschancen bedeutend besser, weil dafür auch aus Karlsburg/Alba Iulia seitens der Agentur für regionale Entwicklung (ADR) 7 Zentrum die notwendige Zusage erfolgte. ADR-Vertreter werden in kurzer Zeit zu einer Besichtigung vor Ort erwartet, sagte Munteanu. Laut dem Bürgermeister handelt es sich bei dem Projekt hauptsächlich um Sanierung der evangelischen Kirche und der Kirchenburgmauern sowie Ausbesserungen an einigen historischen Gebäuden im Stadtzentrum, vor allem am ehemaligen Kulturheim. Da acht Hausärzte ihre Praxen ins städtische Krankenhaus übersiedeln konnten, soll in den freigewordenen Räumen beim Eingang in die Kirchenburg ein sächsisches Museum eingerichtet werden. Munteanu nannte auch eine weitere Investition, allerdings für die fernere Zukunft – die Einrichtung eines Info-Büros für den Fremdenverkehr.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*