EU-Sondergipfel zu Kohäsionspolitik in Bukarest

Samstag, 02. Juni 2012

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso und Premier Victor Ponta
Foto: © European Union, 2012

Bukarest (ADZ) - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso ist am Freitag zu einem Sondergipfel zu Fragen der Kohäsionspolitik und des EU-Haushalts 2014–2020 in Bukarest eingetroffen. Die Ministerpräsidenten Bulgariens, Tschechiens, Estlands, Litauens, Ungarns, Polens, der Slowakei, Kroatiens und Rumäniens sowie Minister aus Malta, Zypern, Griechenland, Lettland, Portugal, Spanien und der Slowakei sprachen sich dabei entschieden für die Fortsetzung der Kohäsionspolitik der EU aus, die das wirtschaftliche und soziale Gefälle zwischen den 27 EU-Staaten ausgleichen will. Auf dem Programm des Kommissionspräsidenten standen des Weiteren Gespräche mit Staatspräsident Traian Băsescu und Regierungschef Victor Ponta.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*