Europa-Intermezzo abgeschlossen

CSMS Jassy scheidet bereits in erster Qualifikationsrunde aus

Freitag, 22. Juli 2016

CSMS Jassy hat ihr kurzes Gastspiel auf europäischem Fußballparkett abgeschlossen. Gegen eine mäßig aufgetretene Hajduk Split schied die Mannschaft aus Ostrumänien nach einer 1:2-Niederlage im Rückspiel in Split bereits in der ersten Qualifikationsrunde aus.

Das Hinspiel vor einer Woche in Rumänien endete 2:2 und Jassy war nach den beiden Gegentoren im Heimspiel mit geringen Chancen zum Auswärtsspiel gereist. Fran Tudor erzielte am Donnerstagabend den ersten Treffer der Kroaten in der 22. Spielminute. Ciucur glich wenig später für CSMS aus und die Hoffnung auf ein Weiterkommen blieb für den siebten der vergangenen rumänischen Ersten Liga bis zur 90. Minute bestehen. Genauso wie im Hinspiel erzielte der eingewechselte Ohandza das Tor zum 2:1 und damit war die Qualifikation endgültig entschieden.

Nach der Partie kritisierte der CSMS-Vereinspräsident Florin Prunea das französische Schiedsrichtergespann unter der Leitung von Frank Schneider. Selten habe er eine solche Schiedsrichterleistung erlebt, wetterte Prunea. Was genau er damit meinte, sagte er nicht. Fraglich fand er auch die Tatsache, dass Schiedsrichterbeobachter aus Slowenien zu einem Heimspiel der Kroaten delegiert wurden. Trotzdem fand er auch Zeit und Raum, die Leistung seiner Mannschaft zu sehen. „Mit etwas mehr internationaler Erfahrung hätten wir mehr erreicht“, übte er moderate Kritik.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*