Europäische Maßstäbe

Die Modernisierung der Entbindungsklinik zur Hälfte abgeschlossen

Donnerstag, 10. Juli 2014

Der Leiter der Abteilung, Dr. Adrian Streţean, freut sich über die modernen Standards in der Klinik. Im Bild mit dem Kreisratsvorsitzenden Cindrea und dem Präfekt Ovidiu Ioan Sitterli (v.l.)
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Ab Montag stehen 30 renovierte und neu eingerichtete Krankenzimmer in der Entbindungsklinik des Hermannstädter Kreiskrankenhauses den künftigen Müttern zur Verfügung. Die Hälfte dieser Räume befindet sich in der Abteilung für Gynäkologie und Geburtenhilfe, die anderen 15 in der Abteilung für Neugeborene. Die Entbindungsklinik befindet sich in einem „umfassenden Prozess der Modernisierung“, der im Rahmen eines von der Weltbank und der Europäischen Investitionsbank finanzierten Programms durch das Gesundheitsministerium verwaltet wird.

Die Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten sind nun zur Hälfte fertig, versicherte die Spitalsleitung. „Wir sind froh, dass die Bauarbeiten fristgemäß verlaufen und abgeschlossen wurden. Bis Ende der Woche werden die übrigen, noch nicht sanierten Räume geräumt, damit die Arbeiten weitergehen können“, erklärte Spitalsmanager Dr. Vasile Spinean auf der Pressekonferenz. Von „schnellen Schritten in Richtung westlicher Maßstäbe“ sprach der Kreisratsvorsitzende Ioan Cindrea. „Dank den gemeinsamen Anstrengungen seitens des Kreisrats, der Hermannstädter Präfektur sowie der Leitung des Spitals konnten mit tatkräftiger Unterstützung des Gesundheitsministeriums, die für die Modernisierung nötigen Mittel aufgebracht werden“, fügte Cindrea hinzu. Der Kreisrat überwache den Verlauf der Bauarbeiten, um sicherzustellen, dass die gesamte Klinik ohne Verzögerungen renoviert wird, so der Kreisratsvorsitzende.

Die Vorbereitungsarbeiten an der Entbindungsklinik begannen bereits am 19. Juli 2011, wurden jedoch für fast zweieinhalb Jahre eingefroren, weil die Projektveränderungen zu einer erheblichen Kostensteigerung geführt haben. Dank dem Einsatz des Gesundheitsministeriums wurden die Arbeiten im Januar dieses Jahres aufgenommen. Nach dem Abschluss der Modernisierungsmaßnahmen wird die Klinik 42 neu eingerichtete Krankenzimmer haben, die jeweils über ein eigenes Bad verfügen und insgesamt 83 Plätze bieten. Des Weiteren werden drei OP-Säle, sieben Entbindungssäle, drei Intensivtherapie-Krankenzimmer sowie Ärztezimmer eingerichtet. Die Gesamtkosten der Sanierungsmaßnahmen belaufen sich auf rund 25,5 Millionen Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*