Europäischer Sozialfonds finanziert Verbesserung der Verwaltungstätigkeit

Freitag, 10. August 2018

Hermannstadt – Zwei Finanzierungsverträge im Gesamtwert von 920.000 Lei zur Umsetzung der Projekte „Für eine leistungsstarke öffentliche Verwaltung“ und „Sagt ‘Nein’ zur Korruption“ unterzeichnete die Leitung des Kreisrates Hermannstadt/Sibiu Ende Juli. Die mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds über das Operationelle Programm Verwaltungskapazitäten geförderten Projekte wird die Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit dem Verein Transparency International bis November umsetzen.

Das Projekt „Für eine leistungsstarke öffentliche Verwaltung“ im Wert von rund 580.000 Lei bezweckt die Entwicklung und Umsetzung eines einheitlichen und wirksamen Managementsystems betreffend die Qualität und die Effizienz der öffentlichen Verwaltung durch standardisierte Arbeitsvorgänge, die Aktualisierung und Erweiterung des innovativen informatischen Dokumentemanagementsystems oder das Erwirken der Zertifizierung ISO9001:2015. Desgleichen werden die Humanressourcen der Kreisverwaltung zwecks Optimierung der benutzer- oder bürgerorientierten Verfahren und die Stärkung der institutionellen Kapazitäten ausgebildet.

Das allgemeine Ziel des Projektes „Sagt ‘Nein’ zur Korruption“ mit einem Wert von etwas über 340.000 Lei ist die Verbesserung der administrativen Fähigkeiten des Kreisrates, die Integrität in den eigenen Reihen zu steigern und der Korruption vorzubeugen. Hierzu werden ein Integritätsstandard sowie ein Mechanismus zur Kooperation mit der Zivilgesellschaft ausgearbeitet und umgesetzt sowie der Grad des Wissensstandes des eigenen Personals betreffend die Korruption erhöht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*