Europas Spitzenkonservative bei EVP-Kongress in Bukarest

Tagung steht unter dem Motto „Mehr Europa“

Mittwoch, 17. Oktober 2012

Bukarest (ADZ) - Zahlreiche Führer konservativer Parteien Europas sowie hochrangige Vertreter der europäischen Institutionen beteiligen sich heute und morgen am 21. Kongress der Europäischen Volkspartei (EVP), der diesmal auf Einladung der rumänischen Liberaldemokraten (PDL) sowie des Ungarnverbands (UDMR) in Bukarest stattfindet.

Eingeladen sind Spitzenkonservative aus 40 Ländern; den Gastgebern zufolge wird mit rund 1200 teilnehmenden Delegierten gerechnet. Erwartet werden u. a. 16 Staats- und Regierungschefs, darunter die deutsche Bundeskanzlerin, die Ministerpräsidenten Spaniens, Luxemburgs, Polens, Ungarns, Portugals, Bulgariens und Griechenlands, des Weiteren EU-Ratsvorsitzender Herman Van Rompuy, Kommissionschef José Manuel Barroso, EVP-Präsident Wilfried Martens und EVP-Fraktionschef Joseph Daul.

Am ersten Tag der Kongressarbeiten stehen Ansprachen von Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Ratspräsident Van Rompuy, Kommissionschef Barroso, den führenden EVP-Politikern sowie, rumänischerseits, von Staatspräsident Traian Băsescu, PDL-Chef Vasile Blaga und des UDMR-Vorsitzenden Kelemen Hunor an. Ebenso soll der neue EVP-Vorsitzende gewählt werden. Auch ein Gipfel der Staats- und Regierungschefs findet statt. Der Kongress der europäischen Konservativen steht diesmal unter dem Motto: „Die Antwort lautet mehr Europa!“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*