Europaskeptizismus im Steigen begriffen

Rumänen haben weniger Vertrauen in die EU

Donnerstag, 05. April 2012

Der Vertrauensindex ist in Rumänien noch gut über dem durchschnittlichen Vertrauensniveau in der EU von 38 Prozent.
Foto: sxc.hu

Brüssel/Bukarest (ADZ/Mediafax) - Am Dienstag wurde in der EU-Vertretung in Bukarest das neueste Eurobarometer vorgestellt. Demzufolge hatten 2011 nur noch 46 Prozent der Bürger Rumäniens volles Vertrauen in die Entwicklungsrichtung der EU. Das sind um 14 Prozent weniger als noch ein Jahr davor. In der Vor-Beitrittsphase Rumäniens (bis 2007) lag dieses Vertrauen noch bei mindestens 85 Prozent.
Die Abnahme des Vertrauens der Bürger Rumäniens in die EU beschleunigt sich, haben die Statistiker festgestellt, und das schneller als in den anderen EU-Mitgliedsstaaten (dort verringerte sich in den letzten Jahren das Vertrauen in die Richtung, welche die EU eingeschlagen hat, um jährlich 8 Prozent). Trotzdem ist der Vertrauensindex in Rumänien noch gut über dem durchschnittlichen Vertrauensniveau in der EU von 38 Prozent.
Führend im Vertrauen in die richtige Richtung, in welcher sich Europa bewegt, ist Schweden (67 Prozent), gefolgt von Lettland (65 Prozent) und Bulgarien (60 Prozent). Rumänien belegt Rang 12 auf der Vertrauensskala. Schlusslichter sind Portugal mit 30 Prozent, Spanien mit 28 Prozent und Italien mit 21 Prozent.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*