Eurovision und „Goldener Hirsch“

Zwei bedeutende internationale Kulturereignisse in Sichtweite

Samstag, 01. Februar 2014

Kronstadt - Zwei der wichtigsten landesweiten Kulturereignisse dieses Jahres sollen in der Stadt unter der Zinne veranstaltet werden. Das erste ist die Endauswahl des Vertreters Rumäniens, der das Land beim diesjährigen internationalen Festival Eurovision in Dänemark vertreten wird.

Diesbezügliche Gespräche wurden von der Fernsehgesellschaft TVR mit dem Kronstädter Bürgermeister George Scripcaru geführt. Der Termin ist für den 1. März festgelegt und soll im frisch renovierten, großen Saal des Theaters „Sică Alexandrescu“ die Sänger und Sängerinnen, die sich für die Endphase qualifizieren, vereinen. Die Wahl fiel auf diesen Saal wegen der sehr guten Akustik, die er seit den Renovierungsarbeiten aufweist. Allerdings fehlen noch die Stühle der Sitzreihen. Doch gerade dieses soll ein Pluspunkt für die Veranstalter darstellen, die sich für dieses Konzert eine besondere Regie ausgedacht haben.

Die Endauswahl wird live übertragen. Bisher wurden auf Kosten des Bürgermeisteramts die Außen- und Innenreparaturen des Theaters durchgeführt, die nun fast abgeschlossen werden konnten. 

Im Gespräch mit der Leitung der Rumänischen Fernsehgesellschaft sprach George Scripcaru auch die Wiederaufnahme des internationalen Schlagerfestivals „Goldener Hirsch“ an, das seit 1968 mit einigen Unterbrechungen in Kronstadt/Braşov ausgetragen wurde. Dieses soll wieder stattfinden, doch auch dafür sei ein anderes Format ausgedacht. Zudem könnte der diesjährige „Goldene Hirsch“ auch eine Rückschau auf die bisherigen Auflagen bieten. Es sollen Interpreten aus dem In- und Ausland eingeladen werden, die bei dem „Goldenen Hirsch“ die Trophäe erzielten oder Spitzenplätze belegten, sowie Stars, die in Galakonzerten aufgetreten sind.   

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*