Evangelische Kirchengemeinde Hermannstadt pflegt musikalische Sommeraufgaben

Samstag, 23. Juni 2018

Hermannstadt – Um ein musikalisches Ersatzangebot für die traditionell in den Sommermonaten veranstaltete Orgelkonzertreihe bereitzuhalten, die aufgrund umfassender Renovierungsarbeiten an Innenraum und Fassade der evangelischen Stadtpfarrkirche am Huetplatz/Pia]a Huet heuer nicht stattfinden kann, lädt die Evangelische Kirchengemeinde A.B. Hermannstadt/Sibiu von Ende Juni bis Ende August 2018 zu einer Konzertreihe in die Ferula der Stadtpfarrkirche ein, deren Eingangstüre nach wie vor für touristische und gemeindeeigene Zwecke offen steht. Die einstündigen Konzerte erklingen jeweils am Freitag um 12.15 Uhr, werden unter dem Motto „Grüner Freitag“ geführt und berücksichtigen sowohl die Möglichkeit, den regelmäßig am Freitagvormittag auf dem Huetplatz veranstalteten Biomarkt zu besuchen, als auch das zivile Ausdrucksbedürfnis all jener zuhörenden und einkaufenden Gäste, die sich in die 15-minütige und stumme Anti-Regierungs-Protestkundgebung einreihen wollen, deren Sympathisanten täglich um 12 Uhr vor dem Hauptsitz der Hermannstädter Filiale der PSD stationär gegen Korruption und politische Willkür demonstrieren.


Auf der Empore der Ferula steht die einmanualige Orgel von Johannes Hahn bereit, die zu Beginn der erwähnten Renovierungsarbeiten ihren angestammten Platz auf der Seitenempore der Stadtpfarrkirche für unbestimmte Zeitdauer verlassen hat, um in einem anderen Teilraum desselben Gotteshauses für musikalische Zwecke weiterhin verwendet werden zu können. Das schmucke Instrument wird in jedem einzelnen der zehn aufeinanderfolgenden Freitag-Konzerte zu hören sein. Am Freitag, dem 29. Juni, werden mittags um 12.15 Uhr barocke Vokalwerke für kleinen Chor, Soli, Streicher, Trompeten, Pauken und Basso continuo aufgeführt, deren geistlicher Inhalt dem Feiertag der Heiligen Apostel Petrus und Paulus gewidmet ist. Nebst anderen Werken erklingen zwei hochinteressante Stücke des hierzulande selten interpretierten Komponisten Johann Sigismund Kusser (1660-1727). Als Solistinnen treten Melinda Samson (So-pran) und Elisa Gunesch (Mezzosopran) auf.


An sämtlichen Freitagen der Monate Juli und August treten in der Ferula der evangelischen Stadtpfarrkirche Hermannstadt um 12.15 Uhr reihum unterschiedliche Formationen auf, deren Konzertprogramme Musik zahlreicher Stilrichtungen und in verschiedenen Instrumtal- und Vokalkombinationen beinhalten. Zu den Aufführenden zählen auch Gastmusiker aus dem Ausland, die Hermannstadt einen musikalisch-partnerschaftlichen Gruß aus Landshut (Deutschland) und Luxemburg übermitteln werden.


Eintrittskarten zu den Konzerten der Veranstaltungsreihe „Grüner Freitag“ zum Preis von 10 Lei für Erwachsene und 5 Lei für Schüler und Studenten sind am Kiosk am Eingang der Ferula erhältlich. Kinder unter 12 Jahren erhalten freien Zugang zu den mittäglichen Konzerten, die den kostenlosen Besuch des Turmes der evangelischen Stadtpfarrkirche Hermannstadt einschließen. Im Rahmen derselben Konzertreihe erhalten Zuhörende die ebenfalls kostenlose Möglichkeit, im Kirchturm an einer Präsentation der gastronomischen Umgebung Hermannstadts teilzunehmen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*