Ex-ANI-Chef Horia Georgescu in Untersuchungshaft

Donnerstag, 19. März 2015

Bukarest  (ADZ) - Ex-ANI-Chef Horia Georgescu muss für mindestens einen Monat in U-Haft, nachdem ein Haftrichter der Höchstinstanz in der Nacht auf Mittwoch der Forderung der Antikorruptionsbehörde DNA stattgab. Der 38-jährige, zurückgetretene Chef der Integritätsbehörde, der als früheres Mitglied der Zentralen Entschädigungskommission der Restitutionsbehörde (ANRP) im Verdacht des Amtsmissbrauchs steht, kann gegen die angeordnete verfahrenssichernde Ermittlungsmaßnahme Rechtsmittel einlegen. Mit Ausnahme eines Mitglieds ermittelt die DNA zurzeit gegen die gesamte, im Zeitraum 2008-2009 tätige Entschädigungskommission, die den Staat allein durch drei Entschädigungsgenehmigungen um knapp 75 Millionen Euro geschädigt haben soll.

Kommentare zu diesem Artikel

Helmut, 19.03 2015, 13:05
Ermittlen richtig,verhaften erst wenn echte Beweise vorliegen.Das sind wir der Demokratie und den Opfern der Revolution schuldig.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*