Ex-APIA-Chef zu langjähriger Haft verurteilt

Dienstag, 01. September 2015

Bukarest (ADZ) - Der frühere stellvertretende Generaldirektor der Agentur für Zahlungen und Intervention in der Landwirtschaft (APIA), Aurel Pană, ist am Montag vom Berufungsgericht Bukarest wegen Bestechungsannahme und Amtsmissbrauchs zu siebeneinhalb Jahren Freiheitsentzug verurteilt wurden. Das Urteil ist rechtskräftig, Pană hat seine Haftstrafe bereits angetreten. Als früherer Vorsitzender der Kommission zur Evaluierung der Speiseölangebote im Rahmen des Europäischen Nahrungsmittelhilfeprogramms für bedürftige Bevölkerungsgruppen (PEAD) soll der konservative Politiker einem nun ebenfalls verurteilten Parteikollegen Aufträge in Höhe von 16 Millionen Euro zugeschoben und dafür stets zehnprozentige „Provisionen“ kassiert haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*