Ex-Bürgermeister von Klausenburg endgültig verurteilt

Mittwoch, 09. Juli 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Der gewesene Bürgermeister von Klausenburg/Cluj Napoca, Sorin Apostu, ist nach dreijähriger Prozessdauer vom Obersten Gericht rechtskräftig zu vier Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden. Zur Last gelegt wird ihm vor allem kontinuierliche Bestechung, angezeigt hat ihn der Inhaber einer Stadtreinigungsfirma, die für jede Vertragsverlängerung zahlen musste. Abgewickelt wurde das Geschäft über die Anwaltskanzlei der Frau des Bürgermeisters, die als Komplizin ebenfalls verurteilt wurde, und zwar zu drei Jahren Gefängnis auf Bewährung.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 11.07 2014, 11:50
romanisierte deutschsprechende Rumaenen und andere romanisierte ,koennen sich die Finger wundschreiben.Sie besitzen nicht den klaren Kopf von Deutschen oder anderen Laendern. Die Koruption ist tief verankert in der rumaenischen Kultur.Sie war sie ist und sie wird es bleiben.Warum sich da Leute Gedanken machen. Da gibt es nur zwei Gruenden .Der erster sie sind romanisiertye oder schlicht weg einfach nur ungebildet. Um mich hoeflich auszudruecken.Sie sollten mal die Herkunft der ueber 30 Redewendungen in der rumaenischern Sprache auf den Grund gehen. Da werden sie den Ursprung bis in die Zeit des osmanischen Reiches nachvollziehen koennen. Die Welt stuft die Rumaenen genau so ein wie Sueditalien.Das ist halt so ..Die intelligenten ..nein besser die klugen verlassen schon lange unaufhaltsam dieses Kakaland...selbst die Bettler haben die Schnauze voll..
Achim, 09.07 2014, 22:41
Solche milden Urteile animieren nur zum Nachahmen. 10 Jahre für beide - Einziehung des gesamten Vermögens, da wahrscheinlich aus Straftaten herrührend - Nebenfolgen: Verlustigkeit der Anwaltszulassung und des passiven Wahlrechts auf Lebenszeit.
Das wären deutliche Zeichen, denn beide haben ihre besondere gesellschaftliche Stellung, die sie zum Schutz des Rechtes verpflichtete, dazu ausgenutzt, um dieses Recht mit Füßen zu treten.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*