Ex-Finanzminister Mișa ist neuer Fiskus-Chef

Teodorovici dementiert Entlassungswelle beim Fiskus

Freitag, 30. März 2018

Ionuț Mișa Archivfoto: gov.ro

Bukarest (ADZ) - Auf Vorschlag von Finanzminister Eugen Teodorovici hat Premierministerin Vasilica Viorica Dăncil˛ am Mittwoch dessen Vorgänger im Amt, Ionuț Mișa (allesamt PSD), zum Chef der Steuerbehörde ANAF im Rang eines Staatssekretärs ernannt. Der 43-Jährige tritt die Nachfolge der entlassenen Mirela Călugăreanu an.

Ionuț Mișa war Finanzminister der Regierung Tudose und als solcher der Hauptverantwortliche für die Umsetzung der umstrittenen „Steuerrevolution“ der PSD. Dass er gerade von seinem Amtsnachfolger für die Leitung der Steuerbehörde ANAF vorgeschlagen wurde, sorgte allgemein für Erstaunen, da Teodorovici im letzten Jahr als Vorsitzender des Haushaltsausschusses des Senats mit dem damaligen Finanzminister Mișa augenscheinlich auf Kriegsfuß gestanden und des Öfteren dessen umgehende Entlassung empfohlen hatte.

Der neue Fiskus-Chef habe binnen maximal einer Woche einen „klaren Maßnahmenplan“ zur Optimierung der Steuereinnahmen vorzulegen, sagte Teodorovici nun am Mittwoch. Der Finanzminister dementierte außerdem Presseberichte über die Entlassung von weiteren rund zwei Dutzend leitenden Beamten der Steuerbehörde ANAF.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*