Ex-Innenminister Petre Tobă strafverfolgt

Mittwoch, 05. Oktober 2016

Bukarest (ADZ) - Die Antikorruptionsbehörde DNA hat ihre strafrechtlichen Ermittlungen gegen Ex-Innenminister Petre Tobă aufgenommen und den jüngst im Skandal um die veruntreuten Etatmittel des Geheimdienstes des Innenressorts (DIPI) zurückgetretenen Amtsträger am Dienstag einem ersten Verhör unterzogen. Beim Verlassen des DNA-Sitzes sagte Tobă der Presse, dass er nunmehr offiziell strafverfolgt sei – ihm werde Begünstigung des Täters vorgeworfen. Im Eklat um die zweckentfremdeten DIPI-Mittel, die vor allem in Annehmlichkeiten für Ex-Innenminister Gabriel Oprea geflossen sein sollen, wirft die DNA Tobă vor, den Ermittlern den Zugang zu Unterlagen vorsätzlich unter dem Vorwand angeblicher Verschlusssachen verweigert zu haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*