Ex-Innenminister wegen Schmiergeld beschuldigt

Mittwoch, 12. November 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) – Die DNA-Staatsanwaltschaft hat die Unterlagen fertiggestellt, um vom Staatspräsidenten die Genehmigung für den Beginn der Strafverfolgung gegen den ehemaligen Innenminister Cristian David (PNL) zu erwirken. Die Hauptbeschuldigung lautet, dass er von einer Person im Jahr 2007 500.000 Euro Schmiergeld gefordert und auch erhalten habe, um auf die Präfekten Druck auszuüben, damit der Mann, der jetzt die Anzeige erstattet hat, in den Besitz von 15 Hektar Boden im Munizipium Buz²u gelangt. Um das Schmiergeld zu verdecken, habe Cristian David mehrere Kauf- und Verkaufsverträge anfertigen lassen. Dieser verneinte jeden Bezug zu dem Fall aus dem Jahr 2007.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*