Ex-Justizministerin Stănoiu war Securitate-Spitzel

Freitag, 28. Februar 2014

Bukarest (ADZ)– Jahrelang hat die frühere Justizministerin der Regierung Năstase, Rodica Stănoiu, gegen den Befund des Rats für die Aufarbeitung der Securitate-Archive über ihre Spitzel-Vergangenheit angekämpft – jedoch vergeblich. Eine Instanz des Obersten Gerichts bestätigte am Mittwoch das Urteil eines Appellationsgerichts, das Stănoius Tätigkeit als informeller Mitarbeiter der früheren Geheimpolizei als erwiesen erachtete. Stănoiu hatte zwischen 1978 und 1982 unter dem Decknamen „Sanda“ zahlreiche Spitzelberichte verfasst, nach der Wende ihre Spitzeltätigkeit jedoch vehement geleugnet und stets behauptet, jemand habe ihre Schrift gefälscht.

Kommentare zu diesem Artikel

Tourist, 28.02 2014, 23:18
So sind sie die PSDisten. Das einzig was sie im Kommunismus gelernt haben, ist lügen.
Manfred, 28.02 2014, 22:34
Das passt!Ponta als Nastases Schüler-die Zusammenarbeit war(ist) nicht unlogisch.Teilt schon mal Rumänien mit,das Rumäniens Zukunft die ach so geliebte Vergangenheit ist.Und vergesst nicht,auch dafür Basescu die Schuld zu geben!Recht so,Helmut und sraffa?

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*