Ex-Minister Niţă zu vier Jahren Haft verurteilt

Samstag, 30. Juni 2018

Bukarest (ADZ) - Der frühere Energieminister Constantin Ni]² (PSD) ist am Donnerstag vom Obersten Gerichts- und Kassationshof wegen Einflussnahme zu vier Jahren Freiheitsentzug verurteilt worden. Die hohen Richter sahen es als erwiesen an, dass Niţă im Jahr 2013 vom umstrittenen Bauunternehmer Tiberiu Urdăreanu eine 5-prozentige „Provision“ gefordert und teils in bar, teils in Form von „Beratungshonoraren“ kassiert hatte, um dessen Unternehmen UTI einen lukrativen Auftrag der Jassyer Stadtverwaltung zuschieben zu lassen. Das Urteil ist rechtskräftig, der Verurteilte hat seine Haftstrafe bereits angetreten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*