Ex-Ministerin Elena Udrea unter Rechtsauflagen frei

Donnerstag, 18. Juni 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Oberste Gericht hat Dienstag entschieden, dass der Hausarrest von Elena Udrea aufgehoben wird und dass die ehemalige Ministerin nur noch unter Rechtsauflagen steht. Die DNA hatte dagegen nichts einzuwenden. Das Urteil geht auf eine Entscheidung des Verfassungsgerichts zurück, das einen Artikel des Strafrechts für verfassungswidrig erklärt hat, weil dieser keine Höchstfrist für den Hausarrest vorsieht. Elena Udrea hat zudem gefordert, dass die Akte Boxgala Bute, in der sie angeklagt ist, vom Obersten Gericht an die DNA zurückgeschickt werden soll. Aus dem Hausarrest entlassen wurden diese Woche auch die ehemalige DIICOT-Chefin Alina Bica und die Geschäftsleute Dorin Cocoş und Gabriel Sandu.

Kommentare zu diesem Artikel

Helmut, 18.06 2015, 21:55
Langsam lichtet sich der Nebel.Man kann zu Udrea stehen wie man will,wenn ihr keine Straftat nachgewiesen werden kann,dann hat sie das Recht auf Ruhe.Wo bleiben die echten Beweise der D N A?????????.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*