Ex-Premier Tudose verreißt Innenministerin

„Verlogen, aggressiv und inkompetent“

Mittwoch, 24. April 2019

Ex-Premier Mihai Tudose Archivfoto: Agerpres

Bukarest (ADZ) - Ex-Regierungschef Mihai Tudose (Pro România) ist nach den Enthüllungen des früheren Polizeipräsidenten und derzeitigen Chefs der Direktion für Korruptionsbekämpfung (DGA) des Innenministeriums, Polizeiquästor Cătălin Ioniță, am Montag mit Innenministerin Carmen Dan (PSD) hart ins Gericht gegangen: Sie sei „verlogen, aggressiv und inkompetent“ – eben „die perfekte Verkörperung von Dragneas Mannen“, ließ Tudose bei Facebook wissen.

Der Ex-Premier erinnerte daran, dass er Januar 2018 infolge seines Disputs mit der Innenministerin in der Causa der Ernennung des Polizeichefs von der eigenen Partei (damals PSD) gestürzt worden war; nun bestätige der damals wider seinen Willen ernannte Quästor den Druck und die ständigen Einmischungen der Innenministerin in die Angelegenheiten der rumänischen Polizei.


Carmen Dan reagierte prompt und beschimpfte Tudose als „Grobian, Opportunist und Securist“. Den angezählten Polizeiquästor Ioniță rügte die Innenministerin indes als „doppelzüngig“; er werde wohl im Bilde sein über die Konsequenzen seines Handelns. Es sei auf jeden Fall „traurig“, dass ein „Karriere-Offizier“ sich derart aufführe, fügte Dan hinzu.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*