Ex-Staatssekretär für Revolutionäre in U-Haft

Samstag, 19. November 2016

Bukarest (ADZ) - Der von Premier Dacian Cioloş freigestellte bisherige Staatssekretär für die Belange der Revolutionäre, Adrian Sanda, sitzt in U-Haft – ein Haftrichter gab in der Nacht auf Freitag dem einschlägigen Antrag der Staatsanwälte statt. Die in der Causa ermittelnde Generalstaatsanwaltschaft wirft Sanda vor, Revolutionärstitel bzw. -zertifikate buchstäblich verkauft zu haben – Antragsteller, die in keinerlei Beziehung zu den blutigen Wendeereignissen gestanden haben, hätten gegen ein Schmiergeld von einigen Tausend Euro die vor allem wegen ihrer Sonder-Altersbezüge und sonstigen Privilegien begehrten Zertifikate anstandslos erhalten. Neben Sanda ermitteln die Staatsanwälte noch gegen weitere sechs Verdächtige.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*