Ex-UDMR-Senator zu sieben Jahren Haft verurteilt

Freitag, 19. Juli 2013

Bukarest (ADZ) - Der frühere UDMR-Senator Olosz Gergely ist am Mittwoch von einem Bukarester Amtsgericht wegen Großkorruption bzw. „kontinuierlicher Einflussnahme“ zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, Olosz kann in Berufung gehen.

Dem langjährigen UDMR-Politiker und ehemaligen Chef der Behörde zur Regulierung des Energiemarktes (ANRE) legt die Antikorruptionsbehörde DNA zur Last, Vertretern etlicher Handelsgesellschaften im Jahr 2010 lukrative Aufträge seitens der Agentur für ländliche Entwicklung und Fischereiwirtschaft sowie des Energiekonzerns CEZ versprochen zu haben. Für die in Aussicht gestellte Einflussnahme forderte der Politiker hohe Schmiergelder zwischen 300.000 und 400.000 Lei.

Kommentare zu diesem Artikel

Skeptikus, 19.07 2013, 18:50
Sisyphus natuerlich...
Skeptikus, 19.07 2013, 18:49
Ein kleiner Fisch, aber immerhin wieder einer weggesperrt. Eine Siszphusarbeit!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*