Exekutivkomitee der PSD: Ponta darf kandidieren

Samstag, 24. September 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der Sitzung des Nationalen Exekutivkomitees der PSD, die im Delta-Ferienort Murighiol stattfand, wurde u. a. geklärt, dass der Abgeordnete und Ex-Premier Victor Ponta bei den Parlamentswahlen wieder kandidieren kann. Es handle sich um einen Ausnahmefall. Parteivorsitzender Liviu Dragnea warnte seine Kollegen jedoch davor, zu früh Ministerposten zu verteilen, das schaffe nur böses Blut in der Partei. Es lenke auch vom Wahlkampf ab, denn zuerst müsse man die Wahlen gewinnen, und nachher werde man sehen.
Dragnea stellte erneut klar, dass die PSD nicht daran denke, zusammen mit der PNL die Regierung zu bilden und derartige frühere Allianzen zu erneuern.

Kommentare zu diesem Artikel

Linares, 24.09 2016, 11:29
Die ueberhebliche Sicherheit der PSD, die naechste Regierung zu stellen, wird auch vor dem Hintergrund derartiger Entscheidungen deutlich. Sie denken, dass der Waehler zu dumm ist, hinter die Kulissen zu schauen und zu erkennen, dass die heimischen, politischen Parteien stinkige, gaerende Jauchegruben sind, aus denen immer wieder neuer Dreck an die Oberflaeche brodelt.

Man koennte nun nach einer griffigen Alternative suchen, aber es ist - wie alle vier Jahre auf's Neue - niemand in Sicht, der eine Zukunftsperspektive bietet. Die zur Wahl stehenden Politiker (es gibt Ausnahmen ) vermoegen den Waehler nicht zu ueberzeugen, nicht zuletzt deshalb, weil sie selbst keine Ueberzeugung, keine Ziele und keine Strategien haben, was man am haeufigen Parteienwechsel der Akteure sieht.
Kritiker, 24.09 2016, 08:57
Das ist ein sehr traurige und nicht nachvollziehbare Entscheidung!

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*