Exzellenzgala: DSTT-Schauspieler ausgezeichnet

Radu Brănici erhielt Auszeichnung der Stadt Temeswar

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Temeswar – Der Schauspieler am Deutschen Staatstheater Temeswar (DSTT), Radu Brănici, wurde im Rahmen der Exzellenzgala der Stadt Temeswar für seine künstlerische Tätigkeit ausgezeichnet.

Der Preis wurde dem jungen Schauspieler am Dienstagnachmittag im Sitzungssaal des Temeswarer Bürgermeisteramtes feierlich überreicht. Die Gala wird jährlich von der Temeswarer Stadtverwaltung organisiert.

Der am 3. Juli 1993 in Arad geborene Radu Brănici spielte Theater schon während seiner Hermannstädter Schulzeit unter der Anleitung des Schauspielers Franz Kattesch. Zugleich nahm er an Schul- und Jugendtheaterfestivals in Temeswar, aber auch in Kroatien teil. Anschließend studierte er Schauspiel an der deutschen Abteilung der Musik- und Schauspielfakultät innerhalb der Temeswarer West-Universität. 2014 und 2015 beteiligte er sich an den Sommerschulen des DSTT in Wolfsberg. Seit September 2015 ist Radu Brănici festes Mitglied des DSTT-Ensembles. Außerdem wirkte er auch an Musikprojekten zusammen mit der Komponistin Ada Milea mit.

Am DSTT spielte Brănici in verschiedenen Aufführungen mit: darunter „Das Dschungelbuch”, unter der Spielleitung und Choreografie von Răzvan Mazilu, „Die unglaubliche und traurige Geschichte von der einfältigen Eréndira und ihrer herzlosen Großmutter”, unter der Spielleitung von Yuri Kordonsky, „Der kleine Prinz”, unter der Regie von Peter Kerek und „Frühlings Erwachen”, unter dem Theaterregisseur Charles Muller.

2017 wurde Radu Brănici für den Debütpreis des Rumänischen Theaterverbandes (UNITER), für seine Darstellung des „Moritz“ in der Inszenierung „Frühlings Erwachen”, nominiert.

Vor einer Woche wurde eine andere Schauspielerin des DSTT-Ensembles mit einem Preis ausgezeichnet. Isa Berger hat seitens des Temescher Kreisrats den „Pro Cultura Timisiensis“-Förderpreis überreicht bekommen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*