Fälle von Blauzungenkrankheit

Samstag, 18. Oktober 2014

Kronstadt - Sechs Krankheitsherde von Blauzungenkrankheit bei Rindern und Schafen wurden auch im Kreis Kronstadt/Braşov bestätigt. Es handelt sich, laut dem Chef der Kronstädter Direktion für Tiermedizin und Lebensmittelsicherheit (DSVSA), Dorin Enache, um Erkrankungen in privaten Höfen in den Ortschaften Nussbach/Măieruş, Apaţa, Wolkendorf/Vulcan, Stein/Dacia und Văleni sowie in der Kronstädter Oberen Vorstadt/Schei. In anderen sechs Ortschaften (Scharosch/Şoarş, Schirkanyen/Şercaia, Purcăreni, Teliu, Comăna de Sus und Fogarasch/Făgăraş) besteht der Verdacht auf weitere Fälle dieser Krankheit, die bekanntlich durch von Mückenstichen übertragene Viren verursacht wird. Enache spricht von einer leichteren Form dieser Krankheit im Kreis Kronstadt. Die besten Schutzmaßnahmen seien Desinfektionen und Behandlungen mit Antibiotika mit lokaler Anwendung. Seitens der Züchter wird aber geklagt, dass die Arzneimittel sehr teuer seien. DSVSA weist darauf hin, sie solle sofort über in ungeklärten Umständen verendete Tiere oder über Notschlachtungen informiert werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*