Falscher Arzt: Eklat um italienischen Betrüger

Der Mann operierte in mehreren Privatkliniken

Donnerstag, 07. Februar 2019

Bild: pixabay.com

Bukarest (ADZ) - Ein italienischer Parkplatzeinweiser mit lediglich Hauptschulabschluss hat sich in Bukarest offenbar monatelang erfolgreich als Schönheitschirurg ausgeben und dabei mindestens einen chirurgischen Eingriff in einer hauptstädtischen Klinik vornehmen können. Insgesamt sollen Matteo Politi, der sich als britischer Chirurg namens Matthew Mode ausgab, fünf Bukarester Privatkliniken auf den Leim gegangen sein. Der monatelange Betrug wurde möglich, nachdem das Gesundheitsamt Bukarest einem einschlägigen Antrag seiner Anwältin stattgab und ihm einen Arztstempel ausstellte, obwohl er weder eine Zulassung zur Berufsausübung seitens der Ärztekammer noch die hierzulande erfolgte Anerkennung seines Medizinstudiums vorweisen konnte.

Eine Bukarester Schönheitschirurgin fand das Verhalten ihres „Kollegen“ im Berufsalltag schließlich verdächtig und schaltete Ende letzten Jahres die Ermittlungsbehörden ein; bekannt wurde der präzedenzlos dreiste Betrugsfall indes erst jetzt. Der 38-Jährige, der 2010 in Verona die gleiche Masche abgezogen hatte, versuchte am Dienstagabend, sich ins Ausland abzusetzen, wurde jedoch im Interregio nach Budapest geschnappt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*