„Fantastische Fähigkeit zur Solidarisierung“

Staatspräsident lobt Zivilgesellschaft

Mittwoch, 14. Juni 2017

Bukarest (ADZ) - Staatschef Klaus Johannis hat am Montag lobende Worte für die rumänische Zivilgesellschaft gefunden und dieser versichert, dass er auch weiterhin offen gegenüber ihren Vorschlägen und Projekten zur stetigen Förderung des Dialogs zwischen Staat und Gesellschaft sein werde. Die rumänischen Nichtregierungsorganisationen hätten immer wieder eine „fantastische Fähigkeit zur Solidarisierung zwecks Problemlösung“ unter Beweis gestellt und würden mittlerweile den „Motor für positive Änderungen“ im Land darstellen, hieß es in der am Montag bei der „Gala der Zivilgesellschaft“ verlesenen Botschaft des Staatsoberhauptes. Johannis beglückwünschte NGOs und gemeinnützige Vereine und Verbände für „die Hingebung und Ernsthaftigkeit, mit der sie den Interessen der Menschen und Gemeinschaften dienen und für diese eintreten“. Die Zivilgesellschaft habe es immer wieder geschafft, sich zum einen für „die Verletzlichsten“ unserer Gesellschaft – Frauen, Kinder, Kranke, Personen mit Behinderungen u. a. – stark zu machen und zum anderen entschlossen „für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Umweltschutz, Kulturerbe“ usw. einzutreten, hieß es in der Botschaft des Präsidenten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*