Farbenfrohes Fest der indischen Kultur im Herzen Bukarests

Mittwoch, 12. Juni 2019

 Bukarest - Am vergangenen Wochenende fand das Festival der indischen Kultur „Namaste India!“ im Hof des Bukarester „Hauses der Hochschullehrkräfte“ („Casa Universitarilor“) statt. Den Besuchern wurde bei der elften Auflage des Fests ein abwechslungsreiches Programm angeboten, welches unter anderem Vorstellungen von Hindi- und Bengali-Übersetzungen von Texten von Mihai Eminescu und I. L. Caragiale sowie wissenschaftliche Arbeiten darüber bzw. Übertragungen der wichtigsten indischen Epen und Werke von Rabindranath Tagore ins Rumänische umfasste.

Außerdem konnten sich Besucher an zahlreichen Workshops für die Sprache Hindi, Yoga, meditatives Singen, traditionelle Ayurveda-Alternativmedizin, Bollywood-Tanz und ornamentale Henna-Körperbemalung „Mehendi“ beteiligen. Für das Event wurden mehrere Holzstände mit indischer Kleidung, Essen, Halbedelsteinen und Kristallen aufgebaut.

Das Festival erreichte seinen Höhepunkt mit der Sari-Modeschau, bei der auch der indische Botschafter Thanglura Darlong und seine Frau anwesend waren. Während die Modelle den Zuschauern traditionelle und moderne farbenfrohe Sari-Kleider vorstellten, erzählte Carmen Pesantez, Fachfrau für indische Kultur und Kathak-Tanz, die Geschichte des uralten Kleidungsstücks und erwähnte manche örtlichen Merkmale zu den Sari-Wickelmethoden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*