Fasching 2019

Mittwoch, 27. Februar 2019

Foto: Fotolia

Faschingstreiben im Banater Bergland - Krapfenparty setzt der fünften Jahreszeit ein Ende


Reschitza – Ein umfangreiches Kulturprogramm bieten das Demokratische Forum der Banater Berglanddeutschen (DFBB) und der Kultur- und Erwachsenenbildungsverein „Deutsche Vortragsreihe Reschitza” im Monat März. Zahlreiche Faschingsveranstaltungen sind in Reschitza, Anina und Dognatschka in den ersten Märztagen anberaumt.
Am 1. März bietet die Deutsche Alexander-Tietz-Bibliothek künstlerische, literarische und musikalische Märzchen mit Poeten und Musikern Reschitzas all denen, die dabei sein möchten. Die Malerin Viorica Ana Farkas, Mitglied des Malkreises „Deutsche Kunst Reschitza“, stellt zu diesem Anlass eine Ausstellung vor. Das Ereignis wird in Zusammenarbeit mit der Kulturgesellschaft „Metarsis“ und der „Paul Iorgovici“-Kreisbibliothek Karasch-Severin organisiert.
Am 2. März steht Fasching auf dem Programm: ab 11 Uhr im „Frédéric Ozanam“-Sozialzentrum mit den Kindern des Semenik-Kindergartens aus Reschitza, ab 14 Uhr in Tschelnik bei Anina, und ab 19 Uhr im Restaurant „Dușan și Fiul Sud“. Das Faschingstreiben geht am 3. März in Anina weiter. Ebenfalls am 3. März ist ab 16 Uhr Fasching am Sitz des DFBB-Ortsforums in Dognatschka/Dognecea angesagt. Die Faschingspuppe „Johann“ zieht zu diesem Anlass durch die Straßen Dognatschkas. Das Fest wird am Nachmittag des 4. März fortgesetzt und endet abends mit einer Faschingsunterhaltung am DFBB-Ortsforum ab 18.15 Uhr. Die Atmosphäre heizen das „Banater Bergland“-Musikensemble, Vincenzo Musi, das Duo Gassenheimer und die Intermezzo-Musikgruppe an. Faschingsstimmung herrscht in Dognatschka bis inklusive am 5. März.
Eine Krapfenparty der Jugendlichen beherbergt das DFBB am 4. März, ab 17 Uhr, am Forumssitz in der Oituz-Straße Nr. 6. Die Letztfaschingsunterhaltung in Reschitza stellt am 5. März, ab 17 Uhr, die Krapfenparty der Erwachsenen dar. Es treten die Reschitzaer Musiker und Musikgruppen des DFBB auf. (Raluca Nelepcu)

 

Fasching in Sathmar


Sathmar - Mehr als 100 Personen feierten vergangenen Samstag den Fasching im Wendelin-Fuhrmann-Saal des Jugendzentrums in Sathmar. Zu den Teilnehmern gehörten sowohl Kinder als auch Jugendliche und Erwachsene. Das abwechslungsreiche Programm beinhaltete Spiele für Klein und Groß, lustige Wettbewerbe, witzige Aufführungen und natürlich viel Musik und Tanz.
Gegen 19 Uhr waren im Wendelin-Fuhrmann-Saal fast alle Sitzplätze besetzt, als die Anwesenden von Stefan Leitner seitens des Regionalforums Nordsiebenbürgen, Gabriela Rist seitens des DFD Sathmar und Ingrid Steinbinder seitens der Deutschen Jugendorganisation Sathmar Gemeinsam begrüßt wurden. Für gute Unterhaltung sorgten bereits am Anfang die Männer der Gute-Laune-Tanzgruppe mit ihrer Performance. Stilvoll in Tüllröcke gekleidet, führten sie das Ballett Schwanensee auf. Das witzige Theaterstück „Tonerle, wo ist denn dein Vater?“, eine Geschichte aus dem Buch „Krieg im Scherbenland“ von Helmut Berner spielten Gerlinde Leitner, Daniel Maroscsak, Ingrid Gozner sowie Florian und Rudolf Galiger. Mit einem Flashmob forderten die Kinder und Jugendliche der Gemeinsam-Tanzgruppe alle Anwesenden zum Tanzen auf. Dazwischen gab es lustige Spiele und Wettbewerbe. Als diesjährige Faschingskönigin wurde Stefanie Dorvasi gewählt. Die gute Stimmung hielt bis zur Mitternacht an. (Gabriela Rist)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*