Fasching in Großsanktnikolaus

Schüler und Lehrer feierten zusammen

Freitag, 07. März 2014

Die Schüler der deutschen Schule aus Großsanktnikolaus hatten Spaß beim traditionellen Faschingsfest.
Text und Foto: Prof. Andreas Kappel

Großsanktnikolaus - Ende Februar war es in Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare wieder soweit. Ein in der deutschen Abteilung der Gymnasialschule Nr. 2 „Nestor Oprean“ immer wieder voller Ungeduld erwartetes Fest ist das alljährige Faschingsfest. Neben dem Spaßfaktor, der für die Schüler zweifelsohne an erster Stelle steht, werden immer wieder schlummernde Talente entdeckt, neue Beziehungen geknüpft und schon Pläne geschmiedet, indem man es sich fest vornimmt, im nächsten Jahr alles noch besser zu machen. Neu war heuer der Besuch von ifa-Assistentin Annik Trauzettel aus Temeswar/Timişoara, die die Schüler in ihren Aktivitäten den ganzen Tag über begleitet hat und die Schüler dadurch zusätzlich angespornt hat, ihr Bestes zu geben. Die Schüler der Grundstufe verbrachten auch dieses Jahr den Fasching damit, Masken anzufertigen, um dann mit der dazu passenden Verkleidung das Faschingsfest zu feiern. Den Spaß daran, die beste Maske und Verkleidung zu wählen, ließen sich die Schüler natürlich auch 2014 nicht nehmen. Stolz wurde das Resultat der eigenen kreativen Leistung den anderen Schülern und Lehrkräften der Grundstufe vorgeführt.

In der Gymnasialstufe ging es nicht minder unterhaltsam und dazu noch um eine Spur verrückter zu. Nur ist das an diesem Tag, zur Freude der Schüler, ausnahmsweise mal erlaubt. Jede Klasse hatte ein Programm eingeübt und konnte es kaum erwarten, den anderen Klassen das Resultat ihrer Arbeit vorzuführen. Diesmal waren es lustige Tänze, bekannte TV-Sendungen, wie „Românii au talent“ und „Masterchef (International)“, und sogar ein Begräbnis, was die Schüler zur Unterhaltung der Kollegen und Lehrkräfte dazu anspornte, sich damit auf kreative Art und Weise auseinanderzusetzen. Als kleine Stärkung gab es dann am Ende des Faschingsprogramms, weil traditionsgemäß zur Faschingszeit meist Krapfen serviert werden, für alle Teilnehmer etwas Süßes.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*