Faurecia eröffnet Fabrik in Râmnicu Vâlcea

Donnerstag, 22. September 2016

Bukarest (ADZ) - Der französische Automobilzulieferer Faurecia hat am Dienstag, nach einer Investition die sich auf 12 Millionen Euro beläuft, in Râmnicu Vâlcea eine Fabrik eröffnet. In dem Werk werden zunächst 700 Angestellte Innenverkleidung für Pkw herstellen, bis 2017 sollen weitere 600 dazukommen, um noch in diesem Jahr Verkleidung für die Innenausstattung von 280.000 Fahrzeugen zu liefern, so Hagen Wiesner, Vizepräsident der Sparte Faurecia Automotive Seating.

Die Nachrichtenplattform hotnews.ro weist in einem Bericht darauf hin, dass – auch wegen den niedrigen Löhnen von 1250 Lei Brutto (netto rund 200 Euro) – Angestellte in den Dörfern im Umkreis von 40 Kilometern um Râmnicu Vâlcea gesucht werden.

Für den französischen Konzern ist es der vierte Standort in Rumänien, 2015 beliefen sich die Verkäufe der rumänischen Fabriken auf 203 Millionen Euro. Insgesamt beschäftigt Faurecia rund 3000 Personen in Rumänien. Weltweit beläuft sich der Umsatz des Konzerns auf über 20 Milliarden Euro, die Zahl der Angestellten liegt über 100.000.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*