FCSB stürmt an die Tabellenspitze

CFR Klausenburg lässt wichtige Punkte liegen

Montag, 30. Oktober 2017

Sein neuntes Saisontor gelang dem FCSB-Stürmer Harlem Gnohere bereits beim ersten Angriff seiner Mannschaft im Spitzenspiel der ersten rumänischen Fußballliga bei CSU Craiova. Der Sieger dieser Partie sollte am Sonntagabend die Tabellenspitze übernehmen, nachdem kurze Zeit zuvor CFR Klausenburg überraschenderweise über ein 0:0 auf eigenem Platz gegen Gaz Metan Mediasch nicht hinausgekommen war.

FCSB knüpfte über die gesamte Spielzeit in Craiova an die gute Startminute an und siegte letztendlich 5:2 und rückt einen Punkt vor die Klausenburger. Die weiteren Tore erzielten Teixeira (33.), Tănase (62.), Kelic (69., Eigentor) und Coman (83.). Den ersten Treffer für Craiova erzielte der Bukarester Larie mit einem Eigentor in der 66. Minute, das zweite Tor schoss Kelic drei Minuten nach seinem Eigentor.

Es sei vermessen, seine Trainerqualitäten infrage zu stellen, glaubte Ionut Popa, Übungsleiter des ACS Poli am Samstagabend in die Mikrophone der Journalisten diktieren zu müssen. Zuletzt hatte ihm der Temeswarer Bürgermeister die Entlassung in Aussicht gestellt, die Mannschaft war seit Wochen nur noch im Abstiegstrend. Gegen Astra Giurgiu holte sie nun am Wochenende ein wichtiges und verdientes 2:1 und verschaffte sich ein wenig Luft. Weiterhin fehlten bei den Temeswarern die Leistungsträger der Innenverteidigung, Cânu und Şeroni, aber auch der Stürmer Drăghici. Verletzt ausscheiden musste nach einer knappen halben Stunde Marius Croitoru, wobei nach zwei gelben Karten der Astra-Kicker Abang nach einer zweiten gelben Karte des Platzes verwiesen wurde.

In Jassy siegte die Heimmannschaft Poli 3:1 gegen Concordia Chiajna 3:1 in einem Spiel, in dem alle Tore in der zweiten Halbzeit fielen. Jassy schließt mit diesen drei Punkten auf die Mannschaften in der Nähe der Play-Off-Zone auf. Das Schlusslicht Juventus Bukarest kam zu ihrem 5. Unentschieden der Saison beim FC Voluntari. Der Gastgeber aus der Bukarester Randgemeinde bleibt trotz dieses kleinen Fehltritts in der Nähe der Play-Off-Plätze, doch gemessen an der starken Konkurrenz dürfte es bei Voluntari für einen der ersten sechs Plätze nicht reichen.

Zu einem zweiten Spitzenspiel des 16. Spieltages im rumänischen Fußball-Oberhaus kommt es heute Abend in der Begegnung Dinamo Bukarest – FC Viitorul. Dabei treffen zwei Nachbarn in der Wertung aufeinander – wobei die Gäste derzeit besser in Schuss sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*