Feeric Fashion Days 2014

Designer aus dem In- und Ausland zeigen ihre Kollektionen in Hermannstadt

Donnerstag, 19. Juni 2014

In einem Boot gleitet ein Model zur Bühne des ASTRA-Museums
Foto: Vlad Popa

Hermannstadt – Die siebente Ausgabe des Modefestivals „Feeric Fashion Days“ begann am Dienstag in Hermannstadt/Sibiu. Jeder Veranstaltungstag zwischen dem 17. und dem 22. Juni bringt sowohl den Hermannstädtern, als auch den Touristen und den aus aller Welt eingeladenen Modejournalisten und Bloggern vier bis fünf individuelle Modeschauen mit sich. Zahlreiche rumänische und ausländische Designer wie Adina Buzatu, Natalia Vasiliev, Maria Simion, Charles & Ron, Bojan Jevtic und Evgheni Hudorojcov führen im Rahmen des Festivals ihre Kollektionen vor. Dabei wurden die außergewöhnlichsten Standorte für die Modeschauen ausgesucht.

Am Dienstag zeigten Models Kleider des moldauischen Designers Evgheni Hudorojcov in einem Steinbruch bei Roter Turm/Turnu Roşu zwischen funktionierenden Baggern und Lastern. Bianca Popp verwendete für ihre Vorführung den Springbrunnen am Großen Ring/Piaţa Mare, wo die Models um und durch die Wasserstrahlen schritten. Die letzte Vorstellung des Tages bot eine Herangehensweise der besonderen Art: Auf dem See des ASTRA-Museums im Jungen Wald/Pădurea Dumbrava wurden die Models unter den gespannten Blicken des Publikums in Booten zur Bühne gefahren, wo sie Kreationen von Natalia Vasiliev vorstellten. Weitere Modeschauen sind, unter anderen, in der Heltauergasse/Str. Bălcescu, im Hermannstädter Lokomotiven-Depot, am Huet Platz/Piaţa Huet, am Heldendenkmal in Schellenberg/Şelimbăr und am Zibinsmarkt geplant. In den letzten zwei Tagen des Festivals werden zwei Mode-Galas auf einem Laufsteg stattfinden, der am Kleinen Ring/Piaţa Mică über dem Zufahrtsweg, der aus der Unterstadt in die Altstadt führt, aufgebaut wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*