Feier für den Drachen

Konfuzius-Institut der Lucian-Blaga-Universität lud am Montag zum Neujahrsfest

Mittwoch, 25. Januar 2012

Mit einem Bändertanz und Liedern wurde das Jahr des Wasserdrachen in Hermannstadt begrüßt. Foto: Holger Wermke

Hermannstadt - Wenn es nach dem chinesischen Kalender geht, steht das Jahr 2012 unter positiven Vorzeichen. Am Montag begann das Jahr des Wasserdrachens, wobei der Drache in China Erfolg und Aufbruch symbolisiert. Gefeiert wurde das Fest auch in Hermannstadt/Sibiu, wo die Studenten des Konfizius-Instituts der Lucian-Blaga-Universität (ULBS) zu einer chinesischen Feierstunde einluden.

Mehrere Dutzend Studenten und Lehrkräfte versammelten sich mittags im Foyer der Philologischen Fakultät, das stilecht mit roten Lampions, Bändern und Schriftzeichen dekoriert war. „Es ist ein wichtiger Moment im Leben unserer chinesischen Freunde“, betonte Rektor Constantin Oprean. Er wünschte diesen im Namen der Dozenten und Studenten Erfolg sowie eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Rumänen und Chinesen.

Diese Grüße nahm Prof. Song Shaofeng gern auf. Das von ihm geleitete Konfuzius-Institut ist das erste seiner Art in Rumänien. Das Zentrum für Chinesisch-Studien wurde 2007 im Rahmen einer Kooperation mit der Pekinger Universität für Sprachen und fremde Kulturen eröffnet. Das Institut bietet unter anderem Sprachkurse, übrigens auch für Nichtstudenten, Tai-Chi-Kurse, Ausstellungen, Filmvorführungen oder Kochkurse an. Der Zweck des Instituts sei es, Harmonie und Frieden zu bringen, so Song. „Durch Kultur wollen wir erreichen,  dass wir uns besser verstehen.“

Und kulturell ging es weiter. Die Studenten des Konfuzius-Instituts sangen gemeinsam mit anderen internationalen Studenten traditionelle chinesische Lieder. Die Gäste hörten Gedichte und sahen einen chinesischen Bändertanz. Die 24-jährige Gaststudentin Wang Yuqin führte mit Schwung durch das von ihren Kommilitonen organisierte Programm. Sie begrüßte Studentin Elena, die 2010 zum Studieren nach Peking ging und heute dort Rumänien präsentiert. In perfektem Chinesisch begrüßte sie die chinesischen Anwesenden und wünschte ein frohes neues Jahr. In diesem Sinne: Xin Nian Kuai Le!

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*