Fertigstellung in Rekordzeit

Brücke am Kleinen Bahnhof in Hermannstadt wieder eröffnet

Freitag, 14. Dezember 2012

Bürgermeister Klaus Johannis (re.) gab im Beisein von Vertretern der Baufirmen die Brücke für den Verkehr frei.
Foto: Holger Wermke

Hermannstadt - Autofahrer, die Hermannstadt/Sibiu in Richtung Mediasch verlassen, können wieder über die Brücke am Kleinen Bahnhof fahren. Nach fünf Monaten Bauzeit gab Bürgermeister Klaus Johannis am Mittwoch die Brücke offiziell für den Verkehr frei. „Nach nicht einmal der Hälfte der vorgesehenen Zeit können wir die Brücke wiedereröffnen“, freute sich Johannis. Er sei sehr zufrieden, dass das Konsortium um die Baufirmen Sinecon, Geiger Transilvania und CON-A/Wilhelm Geiger GmbH die Arbeiten in Rekordzeit so weit vorangetrieben hat, dass der Verkehr auf der Brücke wieder rollen kann. Im kommenden Jahr werden noch kleinere Restarbeiten durchgeführt.

Die Arbeiten an der 420 Meter langen Brücke begannen am 24. Juni diesen Jahres. Sie waren notwendig, um die bauliche Struktur des in die Jahre gekommenen Bauwerks zu sichern. Diese weniger sichtbaren Aufgaben waren nach Angaben der Vertreter der Baufirmen recht aufwändig. Daneben wurden die Fußgängertreppen, die Geländer und Straßenbeleuchtung sowie der Fahrbahnbelag erneuert. Insgesamt wurden 1300 Kubikmeter Beton, 105 Tonnen Eisen und 800 Tonnen Asphalt verbaut. Die Kosten für die Sanierung betragen 1,6 Millionen Euro. Die Baufirmen geben eine Garantiezeit von vier Jahren. Nach der Freigabe der Straße fahren auch die Busse der Linien 1 und 117 fahren wieder auf der gewohnten Route in Richtung Obor und Viile Sibiului. Johannis bedauerte die Verkehrseinschränkungen infolge der Totalsperrung der Brücke. Autofahrer mussten stadtauswärts ein halbes Jahr lang einen Umweg über die Umgehungsstraße fahren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*