Festgottesdienst, Konzerte und Schwabenball

Erntedankfest und Blaskapellentreffen in Kalmandi

Dienstag, 23. August 2016

Die Zuschauer sangen mit dem Männerchor die bekannten schwäbischen Lieder mit.

Die Heidenröslein-Jugendtanzgruppe aus Kalmandi
Fotos: László Ilyés

Kalmandi - Zum ersten Mal wurde heuer am 15. August in Kalmandi/Cămin das Erntedankfest und das Blaskapellentreffen am gleichen Tag gefeiert. Das Blaskapellentreffen fand zum vierten Mal statt und das Erntedankfest wird seit der Wende jedes Jahr veranstaltet. „Wir wollten die beiden Ereignisse bunter machen und so entstand die Idee, diesmal beide Veranstaltungen gleichzeitig zu organisieren“, sagte Emmerich Sütö, Bürgermeister der Gemeinde Kalmandi.

Zunächst wurden die Gäste der Veranstaltung, darunter Vertreter der Kreisverwaltung, Parlamentarier, Leiter der Deutschen Foren aus Nordsiebenbürgen, Bürgermeister mehrerer schwäbische Ortschaften sowie Vertreter der Partnergemeinden aus Taktaszada, Napkor und der Ungarndeutschen Selbstverwaltung aus Nyiregyháza in Ungarn in der Begegnungsstätte des DFD Kalmandi empfangen.  Der Dankgottesdienst wurde von Sándor Néma, Pfarrer der römisch-katholischen Kirche der Gemeinde und Paul Lang, aus Kalmandi stammender Priester, in der Sankt Anna Kirche zelebriert. Musikalisch wurde die Messe vom St. Anna-Kirchenchor mitgestaltet.  Anschließend an den Gottesdienst brachten die Trachtenträger den gesegneten Weizenkranz unter den Klängen der Musik der Blaskapelle „Kalmander Harmony“ zur Freilichtbühne in den Schulhof.

Zu Beginn des kulturellen Programms begrüßte Bürgermeister Sütö alle Anwesenden und sagte, dass die Ziele der Veranstaltung die Bewahrung der Traditionen sowie die Pflege der Kontakte seien.  Im Laufe des Nachmittags konnte man ein buntes kulturelles Programm erleben. Auf die Bühne traten die Kindergarten- und Schulkinder, die Flötengruppe und die Jugendvolkstanzgruppe des DFD aus Kalmandi, die Gute Laune-Tanzgruppe aus Sathmar/Satu Mare, die Lustige Schwaben-Tanzgruppe aus Großkarol/Carei, die Gemeinsam-Jugendtanzgruppe aus Großmaitingen/Moftinu Mare, der Schwäbische Männerchor und das Akkordeon Duo sowie die Mitglieder der Lead & Follow-Tanzgruppe. Die zahlreichen Zuschauer konnten auch bekannte schwäbische Musikstücke in Darbietung der Blaskapellen aus Kalmandi, Kaplau/Căpleni und Fienen/Foieni hören. Im Schulgebäude konnte man die Ausstellung des Malers Stefan Gnandt besichtigen. Die Veranstaltung endete mit einem Schwabenball, der bis morgens früh um fünf Uhr dauerte. Für die Unterhaltung sorgten János Feigi und seine Band.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*